AR-Emojis: Neue Avatare und erhöhte Anzahl der Sticker auf 54

Samsung setzt seit dem Galaxy S9 und S9+ auf sogenannte AR-Emojis, die Gesichtsausdrücke spiegeln, sodass man so ein wenig herumalbern kann. Auch GIFs können erstellt werden die dann unterschiedliche Themen betreffen, angefangen hat man mit persönlichen Emojis, die das eigene Aussehen widerspiegelten. Nach und nach gab es hier aber mehr.

Angefangen hat man mit AR-Emojis von Mickey Mouse, Minnie Mouse usw, welche dann von den Unglaublichen ergänzt worden sind. Auch eine Fußball-Edition gab es. Nun ist man soweit und bringt in Zusammenarbeit mit Disney neue AR-Emojis. Auch die Anzahl der Sticker hat man seitens Samsung erhöht.

Nun gibt es die Charaktere von Frozen als Download für die AR-Emojis für das Galaxy S9 und S9+ in den Galaxy Apps. Mit dabei sind Elsa, Anna, Olaf und Kristoff – die Hauptcharaktere von Frozen hab ich mir sagen lassen. Somit reiht man sich in die AR-Emojis von Mickey und Minnie Mouse, Donald Duck, Goofy und die Unglaublichen ein.

Diese Woche gab es allerdings auch ein Update des „My Emoji Maker” in den Galaxy Apps, welches die Anzahl der Sticker auf 54 erhöht hat. Angefangen hat man mit 18 Stickern, die dann durch ein Update verdoppelt und jetzt noch einmal erhöht worden sind. Diese Sticker werden beim Einrichtungsprozess auf Wunsch in der Galerie gespeichert. Hat man dies bestätigt, kann man die Sticker als GIFs überall senden. Sei es bei Whats App, Twitter, Facebook oder wo auch immer.

Bereits erstellte AR-Emojis werden nicht erhöht. Will man also alle 54 Sticker haben, muss man sich ein neues AR-Emoji erstellen.

Wie bereits erwähnt lässt sich der „My Emoji Maker” über die Galaxy App auf die neueste Version aktualisieren. Nutzt ihr die AR-Emojis bzw die Sticker oder eher nicht? Ich persönlich nutze sie echt oft in manch einem Chat.

Quelle: Samsung (Frozen AR-Emojis)

Werbung