Galaxy S11 mit 108 Megapixel-Kamera?

Bereits gestern wurde berichtet, dass das Samsung Galaxy S11 Line-Up um je Gerät rund 0,5 Zoll größer werden könnte, als das des Galaxy S10. Mittlerweile ist ein neuer Leak aufgetaucht, welcher sich auf die Kameras der Flaggschiffe bezieht.

Schon seit einigen Wochen liegt die Vermutung im Raum, dass das Galaxy S11 das aller erste Smartphone aus dem Hause Samsung werden könnte, welches eine Hauptkamera besitzt die eine Auflösung von 108 Megapixeln hat. Bisher waren dies nur Gerüchte, doch heute scheinen sich die Gerüchte ein wenig verdichtet zu haben.

Samsung ist bisher der einzige Produzent von Kamerasensoren mit einer Auflösung von 108MP. Für gewöhnlich testet Samsung solch neue Technologien an ihren A-Serien, doch dieses Mal wurde der aus China stammende Hersteller Xiaomi dafür ausgewählt. Dieser hatte letzte Woche das Xiaomi Mi Note10 vorgestellt, welches auf den von Samsung stammenden 108MP Sensor setzt.

Die Kollegen von XDAdevelopers sind mit Hilfe der neusten Version der Samsung Kamera App in der Lage gewesen, ein Stück Code zu ermitteln, welches darauf hindeutet, dass die App nun Sensoren mit einer Größe von 9.000 x 12.000 Pixeln unterstützt – umgerechnet würde das 108MP ergeben. Es ist nicht klar, ob es sich dabei um das Galaxy S11 handeln könnte, doch die Annahme scheint durchaus berechtigt. Falls es sich jedoch nicht um das Galaxy S11 handelt, hat Samsung wohl vor in absehbare Zukunft ein Smartphone zu veröffentlichen, welches über eine solche Hauptkamera verfügt.

Möglich also, dass Samsung im Februar nicht nur ein Smartphone veröffentlicht, das über einen besseren Zoom verfügt, sondern auch eine ausgezeichnete Hauptkamera. Bis dahin heißt es allerdings wie immer abwarten. Gerade bei den Kameras hat Samsung es etwas schleifen und die Konkurrenz von Huawei und Apple vorbeiziehen lassen.

Via. XDA

Werbung