Galaxy A13 5G: Setzt Samsung auf eine 50 MP-Kamera in der neuen Mittelklasse?

Das Galaxy S10 5G ist das erste Smartphone aus dem Hause Samsung gewesen, welches den neuen Mobilfunkstandard 5G unterstützt hat. Seither ist der Mobilfunkstandard auch in immer günstigeren Geräten angelangt, wie zum Beispiel dem Galaxy A22 5G.

Samsung soll laut neuen Informationen im kommenden Jahr nochmal einen drauf setzen und 5G in einer noch kostengünstigeren Produktreihe anbieten. Das Samsung Galaxy A13 5G übernimmt in Zukunft also den Titel des günstigsten 5G-Smartphones der Galaxy-Reihe.

Die Kollegen von GalaxyClub berichten in einem Artikel, dass das Samsung Galaxy A13 5G über einen 5000 mAh starken Akku verfügen soll. Auf der Rückseite soll zusätzlich eine neue Kamera verbaut werden. Während momentan in vielen Geräten der Mittelklasse entweder 48 MP bzw. 64 MP Sensoren zum Einsatz kommen, soll die Kamera im Galaxy A13 5G 50 MP bieten. Bislang fehlen jegliche Informationen zur weiteren Ausstattung des Geräts.

Der Zusatz von 5G in Mittelklasse-Smartphones soll nicht die einzige Verbesserung sein, die Samsung in der Zukunft vornehmen will. Das Samsung Galaxy A73 könnte das erste A-Serien Modell werden, welches über eine 108 MP Hauptkamera verfügt. Das Unternehmen hat bislang drei unterschiedliche 108 MP Sensoren vorgestellt. Der jüngste ist der ISOCELL HM3, welcher im Samsung Galaxy S21 Ultra zum Einsatz kommt.

Via. GalaxyClub / Sammobile

Werbung