Galaxy S22 Ultra: Design anders als erwartet

Bereits vor einigen Wochen wurde das Design des Samsung Galaxy S22 Ultra in einem CAD-Render veröffentlicht. Seither gab es jedoch immer wieder Spekulationen zu dem Design der Hauptkamera.

Während OnLeaks behauptet hat, dass das Kameramodul dem Design des Buchstaben P nachempfunden wurde, hat Ice Universe behauptet, dass Samsung stattdessen auf ein „11-Design“ setzt. Nun scheinen einige Leaker jedoch zu einem finalen Entschluss gekommen zu sein, dass das Design der Kamera doch anders aussieht als bislang angenommen.

LetsGoDigital hat in einem Beitrag eine Handvoll Konzept-Bilder des Galaxy S22 Ultra veröffentlicht, die zufälligerweise das Design des finalen Produktes widerspiegeln. An der Form des Smartphones hat sich nichts geändert. Es ist ebenfalls weiterhin ein S-Pen-Slot auf der Unterseite des Rahmens vorzufinden.

Wie Ice Universe in einem Tweet bestätigt hat, soll das Design des Konzept-Render mit dem finalen Design des Smartphones übereinstimmen. Das bedeutet, dass Samsung zwar weiterhin auf ein P-Design setzt, der Kamerabuckel jedoch komplett wegfällt. Stattdessen ragen nur noch die einzelnen Linsen aus der Rückseite hervor. Dieses Design ist bereits aus Produkten wie dem Galaxy A32 oder dem zuletzt geleakten Galaxy A13 5G bekannt.

Bisher fehlen leider noch handfeste Beweise zu dem Design des Smartphones. Da der Launch jedoch mit großer Wahrscheinlichkeit in den nächsten vier Monaten stattfinden wird, werden mit der Zeit immer mehr Informationen zum Galaxy S22 Ultra und den anderen beiden Geräten der neuen S-Reihe auftauchen.

Was haltet ihr von dem neuen Design des Kameramoduls? Besser als das P-Design und 11-Design?

Via. LetsGoDigital / Ice Universe / OnLeaks

Werbung