Samsung Galaxy S5 Prime: Erste Bilder des Aluminium-Flaggschiffs

In nicht ganz vier Wochen findet die Premiere 2014 von Samsung in New York City im Madison Square Garden statt. Bereits seit einigen Monaten gibt es Spekulationen, dass Samsung eine „Prime“-Version des Galaxy S5 bringen wird und nun aufgetauchte Bilder zeigen den kommenden Boliden – eine Präsentation am 12. Juni erscheint also noch wahrscheinlicher.

Samsung_S5_Prime_phonearena_3

Das Samsung Galaxy KQ oder eben Galaxy S5 Prime soll auf Aluminium setzen und so passen die nun von Phonearena publizierten Bilder. Diese zeigen eine andere Rückseite und einen Rahmen, der hoffentlich (endlich!) aus Aluminium besteht.

Samsung_S5_Prime_phonearena_2

Auch scheint Samsung den Lautsprecher nicht mehr zur Rückseite gerichtet zu haben (was bei dem Galaxy S5 für Vibrationen sorgte), sondern ähnlich dem des Galaxy Note 3 auf die Unterseite verlegt zu haben. Die Abdeckung über dem MicroUSB 3.0-Port deutet allerdings weiterhin darauf, dass das Gerät wasserdicht sein dürfte wie der Nicht-Premium-Bruder.

Samsung_S5_Prime_phonearena_1

Auch das Galaxy S5 Prime scheint einen im Vergleich zum Galaxy S4 dickeren Rahmen ähnlich dem des normalen Galaxy S5 zu besitzen. Abgesehen davon wird über ein WQHD SAMOLED-Display mit 5,2 Zoll und 2560×1440 Pixeln spekuliert, unter der Haube soll der brandneue und noch stärkere Snapdragon 805 von Qualcomm zum Einsatz kommen und statt 2 GB RAM (Galaxy S5) setzt Samsung wohl erneut auf 3 GB Arbeitsspeicher wie beim Galaxy Note 3.

Ich bin mächtig gespannt auf das Smartphone, auch wenn ich es leider wegen meinem Studium nicht nach New York schaffe, werden wir euch so zeitnah wie möglich natürlich alle Informationen bringen und euch bis dahin über alle Leaks und Gerüchte auf dem Laufenden halten, am besten dazu einfach unsere App mit Push-Funktion für Breaking News installieren ;-). Meine Frage jetzt: Wie finden Käufer des „normalen“ Galaxy S5, dass nun doch eine Premium-Version kommt?

Quelle: Phonearena

Werbung