Samsung Galaxy Z Fold3: 360°-Videos aufgetaucht

Das Samsung Galaxy Unpacked Event rückt immer näher. Jetzt sind es nur noch knapp 4 Wochen bis zur offiziellen Vorstellung des Galaxy Z Fold3 und weiteren Produkten des südkoreanischen Herstellers.

Bereits vor einigen Tagen wurden Unmengen an offiziellen Pressebildern und CAD-Rendern des Galaxy Z Fold3 veröffentlicht. Nun folgen die ersten 360°-Aufnahmen des neuen Foldable-Smartphone.

Die veröffentlichten Videos stammen vom Twitter-Leaker Evan Blass und zeigen das Galaxy Z Fold3 in drei unterschiedlichen Farben und aus jeglichen Perspektiven. Das Samsung Galaxy Z Fold3 soll in Olive Grün, Schwarz und Silber/Weiß auf den Markt kommen. Möglicherweise gibt es auch dieses Jahr wieder einige Farben, die exklusiv im Samsung Online-Shop erhältlich sind.

Das Samsung Galaxy Z Fold3 soll nicht nur das erste faltbare Smartphone des Unternehmens sein, welches mit einem S-Pen bedient werden kann. Zusätzlich soll das Galaxy Z Fold3, welches den Codenamen „Q2“ trägt, eine Frontkamera auf der Innenseite besitzen, die unterhalb des Displays sitzt. Damit ist nicht das gewöhnliche Punch-Hole gemeint, sondern die Selfiekamera sitzt tatsächlich unter dem Display. Ein Beispiel für diese Technologie ist das ZTE Axon 2.

Spezifikationen

Das Galaxy Z Fold3 soll ein 7,6 Zoll großes Hauptdisplay besitzen, welches eine Auflösung von 1768 x 2208 Pixeln hat. Das Cover-Display soll eine Größe von 6.23 Zoll haben und erstmalig 120Hz unterstützen. Unter der Haube soll Qualcomms Snapgragon 888 Prozessor schlagen. In Europa soll das Smartphone lediglich mit 128GB oder 256GB Flash-Speicher ausgestattet sein. Ein 4.400mAh großer Akku der per 25W über Kabel geladen werden kann soll für die entsprechende Energie sorgen. Des Weiteren besitzt das Z Fold3 eine Triple-Kamera bestehend aus drei 12MP Sensoren (Haupt, UW und Telefoto) und zwei Selfie-Kameras, die unter dem Hauptdisplay und auf dem Cover-Display platziert sind.

Zum Preis und der Verfügbarkeit sind bislang noch keine konkreten Informationen bekannt. Es wird jedoch erwartet, dass die UVP unter der des Galaxy Z Fold2 aus dem Jahr 2020 liegt. Bis das Smartphone offizielle vorgestellt wird sind es, wie bereits erwähnt, noch vier Wochen, deswegen gehe ich stark davon aus, das auch noch die letzten Informationen während dieses Zeitraums ans Tageslicht kommen.

Via. Evan Blass

Werbung