Tizen 2.0 Magnolia auf dem Samsung Referenz-Gerät [Video]

Android ist eine feine Sache und führt den Weltmarkt bei Smartphones schon länger an, dass Google mit Samsungs Dominanz dabei nicht glücklich zu sein scheint muss die Koreaner erstmal wenig dabei interessieren. Problematischer sind da schon die Lizenzgebühren die für Android-Geräte fällig werden und da viele an dem Erfolg von Android Anteil nehmen wollen, steht Googles Betriebssystem schon länger unter juristischem Dauerfeuer.

Samsung Tizen referenz Tizen 2.0 Magnolia auf dem Samsung Referenz Gerät [Video]

Aus diesem Grund haben Samsung, Intel, das derzeit mit unglaublicher Kraft in den Markt drängende Huawei und einige andere Hersteller vor einigen Monaten das Tizen-Projekt in das Leben gerufen: Ein Open-Source-Betriebssystem auf HTML5-Basis, welches in der neuen Version 2.0 Magnolia sowohl HTML5-Apps als auch native Apps und sogar gemischte Apps beherrscht. Im Rahmen des MWC hatte Tizen gestern zum Presseabend geladen und in diesem Rahmen Tizen 2.0 auf dem Tizen-Developer-Device von Samsung mit 720p-Display und auch sonst potenter Hardware ausgestellt. Das Betriebssystem erinnert stark an Android in vielen Bereichen und bereits beim Entriegeln könnte es Probleme mit Apples “Slide to Unlock”-Patent geben, die Helligkeitsregelung in der Notification Bar ruckelt zudem noch – für ein junges Betriebssystem allerdings schon ein beeindruckendes Werk. Abwarten, wer wie wann auf das Betriebssystem setzen wird. Nach Android, iOS, WindowsPhone 8, BlackBerry 10 gibt es derzeit mit Ubuntu, Firefox OS und Tizen einige interessante Kandidaten – Tizen dürfte allerdings die prominentesten Unterstützer haben.

Weiterlesen

Samsung möchte 2013 mehr Tablets verkaufen

Die (R)Evolutionsgeschwindigkeit bei Smartphones und Tablets ist höher als je zuvor und die Schlagzahl, in der Nachfolger von eigentlich erfolgreichen Smartphones präsentiert werden, nimmt noch immer zu. Bei den Tablets wurde durch Apple überhaupt erst ein Markt geschaffen (vorher waren Tablets trotz aller vorhandenen Vorstufen allenfalls ein Randphänomen) und dieser wird noch immer durch Apple dominiert. Samsung möchte 2013 allerdings ein gutes Stück vom Kuchen erobern

Samsung Logo 5 620x412 Samsung möchte 2013 mehr Tablets verkaufen

Y.H. Lee, Executive Vice President von Samsung Mobile, erklärte im Rahmen des MWC, dass man 2013 50 Prozent mehr Tablets verkaufen wolle als 2012. Zwar erwarte man ein schwierigeres erstes Halbjahr als 2012, trotzdem möchte man in dem stark wachsenden Tablet-Markt eine größere Rolle spielen. Derzeit dürfte nach Apple Amazon neben Samsung die größten Marktanteile für sich beanspruchen, mit dem Galaxy Note 8.0 hat Samsung auf dem MWC ein neues Tablet für die derzeit wachsende Kategorie der kleinen Tablets präsentiert.

Der Tabletmarkt ist für mich derzeit der spannendste Sektor. Während bei den Smartphones die Reviere halbwegs abgesteckt sind, ist der Kampf dank der wegbrechenden Notebook- und PC-Verkäufe und den relativ vielen Betriebssystemen bei den Tablets noch halbwegs offen – auch wenn Apple noch einen großen Vorsprung für sich behaupten kann. Versuche wie das Asus Padphone sind außerdem noch deutlich “anders”, in dem Sektor der Ultrabooks, Convertibles und Tablets ist derzeit in meinen Augen noch mehr Platz für Innovationen. Weiterlesen

Wird Samsung zu stark für Google? 213 Millionen Samsung-Smartphones 2012 abgesetzt

Android ist eine große Erfolgsstory: Google hatte das Betriebssystem gekauft, weiterentwickelt und inzwischen setzen viele Hersteller auf das Betriebssystem. Täglich werden mehrere hunderttausend Geräte aktiviert und eigentlich ist für Google alles bestens. Eigentlich.

Samsung Smartphones 2012 425x620 Wird Samsung zu stark für Google? 213 Millionen Samsung Smartphones 2012 abgesetzt

Samsung hat nach Schätzungen von Strategy Analytics 2012 rund 210 Millionen Smartphones verkauft, ein Großteil davon dürften mit Googles Android laufen und zur Galaxy-Reihe gehören. Glaubt man einem Bericht des WallStreet Journal (WSJ), ist Google über den Erfolg von Samsung inzwischen gar nicht mehr so erfreut. Mit einem Anteil von über 40 Prozent an allen verkauften Android-Smartphones und einem Gesamtmarktanteil von rund 30 Prozent ist Samsung extrem dominant und sollten die Südkoreaner – was derzeit äußerst unwahrscheinlich, für die Zukunft Dank Tizen und Co. durchaus denkbar erscheint – irgendwann nicht mehr auf Googles Android setzen, hätte man zumindest theoretisch ein Problem. Es gibt sogar Studien wonach Samsung Galaxy bekannter ist als Android generell, klar, dass Google solche Zahlen in Erklärungsnöte bringen. Weiterlesen

Erster Android 4.1.2 Leak für das Samsung Galaxy Ace 2

Nachdem das Galaxy S III, das Galaxy Note und das Note II und auch das Galaxy S II GT-I9100G Android 4.1.2 erhalten haben, scheint als nächstes das Galaxy Ace 2 an der Reihe zu sein. SamMobile hat eine erste Firmware mit Android 4.1.2 veröffentlicht:

Galaxy Ace2 jelly bean leak 620x512 Erster Android 4.1.2 Leak für das Samsung Galaxy Ace 2

Mit dem wird das Samsung Galaxy Ace 2 die neue Nature UX erhalten und dank “Project Butter” flüssiger laufen. Der Leak bei SamMobile ist inoffiziell, scheint aber bisher bis auf einige Probleme beim Teilen von Bildern ohne Probleme zu laufen. Natürlich ist das Ausprobieren wieder auf eigene Gefahr, ohne Ahnung sollte man die Finger von solchen Leaks lassen, wenn man keinen teureren Briefbeschwerer riskieren möchte. Weiterlesen

Einhorn-Zombies und Tim Burton in Samsungs Oscar-Werbung

Samsung gibt derzeit eine ziemliche Unmenge für das Marketing aus. Glaubt man einer Studie von Asymco, hat Samsung 2012 rund 4 Milliarden Dollar für das Marketing ausgegeben, Apple lag im Vergleich bei etwas über einer Milliarde US-Dollar. Die Olympischen Spiele 2012, zwei Mal der Super Bowl – Samsung setzt auf teure und prominente Werbeplätze und so durfte auch die diesjährige Oscar-Verleihung nicht fehlen.

Zombie Einhorn 620x329 Einhorn Zombies und Tim Burton in Samsungs Oscar Werbung

Der Werbeclip setzt die Erfolgsstory des Spiels “Zombie Unicorns” (welches ich sofort spielen würde icon wink Einhorn Zombies und Tim Burton in Samsungs Oscar Werbung ) fort: Niemand geringeres als Tim Burton will aus diesem absolut Blockbuster-tauglichen Stoff einen Film basteln. Abseits davon: Samsung SAFE wird wieder beworben, 2013 drängt Samsung mit aller Kraft in den B2B-Sektor, auch dank dem BYOD-Trend.
Weiterlesen

Samsung Knox soll in Zukunft einfaches BYOD in Unternehmen ermöglichen

Der B2B-Sektor ist 2013 Dank einem schwächelnden BlackBerry, einem starken Apple und verschiedenen Programmen von Samsung umkämpfter denn je. Bisher haben Unternehmen für die Mitarbeiter in der Regel gezwungener Maßen auf BlackBerrys gesetzt, da hier die Remote- und Sicherheits-Features unerreicht waren.

20130107 2345451 620x348 Samsung Knox soll in Zukunft einfaches BYOD in Unternehmen ermöglichen

Orientiert an dem auf der CES angekündigten Samsung SAFE-Programm für Unternehmen, hat Samsung nun “Knox” vorgestellt. Eine auf dem Security Enhanced Android basierende, von der amerikanischen National Security Agency mitentwickelte Lösung für Unternehmen. Galaxy-Geräte mit Knox sollen ab dem zweiten Quartal 2013 BYOD in Unternehmen ermöglichen. Da Angestellte zunehmen ihre eigene, leistungsfähige Elektronik kaufen, ist Bring-your-own-device einer der Trends im B2B-Sektor überhaupt, Knox soll eventuelle Sicherheitslücken schließen und einen abgesicherten Bereich auf Smartphones sicherstellen.

Neben einer verschlüsselten Dateisystemebene sorgt ein eigener Knox-Container als App auf dem Homescreen für die nötige Sicherheit. In diesem können berufliche Daten und Anwendungen sicher gespeichert und von den privaten Daten getrennt werden. Grundsätzlich einer der interessantesten BYOD-Ansätze überhaupt, reine Software-basierte Lösungen garantieren meistens nicht oder nur unzureichend die erforderliche Sicherheit. Dass allerdings die NSA, die für einige Backdoors in verschiedenen Programmen verantwortlich gemacht wird, mit an dem Projekt beteiligt ist, hinterlässt einen schalen Nachgeschmack. Weiterlesen