Samsung könnte auf der IFA 2013 ein 75 Zoll OLED TV vorstellen

OLED – viele sehen in der Displaytechnik die Zukunft für Smartphones und Tablets. Die Farben sind satter, die Kontraste theoretisch unendlich und je nachdem welche Technik verwendet wird, können die Displays in Zukunft auch deutlich heller und langlebiger werden. Samsung hatte bereits häufiger ein 55 Zoll OLED TV präsentiert und auf der CES 2013 dann sogar eine gewölbte Version präsentiert – auf der IFA könnte alles eine Nummer größer werden.

Geht es nach OLED-display.net wird Samsung auf der IFA ein 75 Zoll OLED TV mit FullHD-Auflösung vorstellen, LG könnte sogar ein 77 Zoll großes Gerät präsentieren. Zwischen den beiden Unternehmen gibt es derzeit einen erbitterten Kampf um die OLED-Vorherrschaft, derzeit sieht es für TV-Geräte bei LG besser aus. 2014 könnten die Riesen-OLED-Heimkinoträume dann auf den Markt kommen, allerdings dürfte man bei deutlich fünfstelligen Preisen landen.

Erste Review der Samsung Galaxy NX von GSMarena

Samsung hat in London eigentlich zwei Highlights im Programm gehabt: Das Samsung ATIV Q und die Galaxy NX. Ich persönlich bin seit knapp zwei Monaten heiß auf die Galaxy NX – Android und ein APS-C plus Wechselobjektiv-Mount … es ist einfach eine sehr interessante Kombination.

Samsung_GalaxyNX_1

GSMarena hat die Galaxy NX bereits ausführlich testen dürfen und das Ergebnis kann sich durchweg sehen lassen: Sowohl die Fotoqualität (war im Ergebnis auch nicht anders zu erwarten – es kommt der preisgekrönte APS-C CMOS der NX300 zum Einsatz) als auch die Bedienung überzeugen. Ich hatte in London den Eindruck, dass über den iFN-Knopf am Objektiv und dem dreh- und klickbaren Knopf oben rechts das Gerät mit ein bisschen Übung nur unwesentlich langsamer in die gewünschten Einstellungen zu setzen ist wie etwa mein Sony a33, derzeit nutze ich die Samsung NX300 zudem und hier ist die Bedienung (teilweise) ähnlich aufgebaut. Weiterlesen

Jay-Z findet Samsungs Magna Carta App “nicht cool”

Vor einigen Tagen hatte Samsung einen insgesamt 20 Millionen Dollar schweren Deal mit Jay-Z bekannt gegeben, der unter anderem auch 5 Millionen Dollar für eine exklusive Preview des neuen Albums “Magna Carta” enthielt. Dafür baute Samsung eine App, startete einen Countdown und vor einigen Tagen erhielten dann eine Million Nutzer von Galaxy-Geräten das Album gratis.

JayZ_MagnaCarta1

Ich hatte nach meinem ersten Testen über die App geschrieben und fand sie ziemlich unterirdisch: Ein Countdown, Social Network Pflicht und Promo für das Album von Jay-Z – der Kerl hat 5 Millionen Dollar bekommen, damit Samsung für ihn Werbung macht. Scheinbar ist Jay-Z selber von der App wenig begeistert: Die Download-Probleme die viele Fans wohl hatten, fand Jay-Z “nicht cool”. Das Album ist ohnehin wenige Minuten nach der Freigabe in der “Magna Carta” App im Internet aufgetaucht – die Exklusivität für Samsung war also nur von kurzer Dauer. Weiterlesen

Samsung UHD TV F9090 mit One Connect Box kommt ab 4.999 Euro nach Deutschland

Die IFA steht vor der Tür und damit auch die nächste Elektronik-Schlacht. Samsung hatte auf der CES mit dem Samsung S9 UHD TV in 110 und 85 Zoll schon einen Heimkino-Traum vorgestellt, zur IFA wird mit dem dem Samsung F9090 auch für “normalere” Geldbeutel UHD-Geräte zeigen.

Samsung-f9090_UHDTV

Der Samsung F9090 kommt mit einer UHD Auflösung von 3.840 mal 2.160 Bildpunkten und auch einer entsprechenden Upscaling-Funktion, um Inhalte entsprechend aufzuarbeiten, dass sie auf den 55 oder 65 Zoll großen Geräten noch ansprechend scharf aussehen. Für mich besonders interessant: Man übernimmt von dem S9 UHD TV die Idee einer Box, welche die Hardware mit weiteren Geräten verbindet. Die One Connext Box dient dann als Anlaufstelle für Receiver, Settop-Box und Co, kann aber weiter weg von dem F9090 positioniert werden. Dann führen nur noch zwei Kabel zu dem Gerät mit Metallhülle – optisch definitiv dann ein ungestörtes Highlight. Übrigens: Per Evolution Kit kann der F9090 dann auch noch in Zukunft auf dem aktuellsten Stand gehalten werden.Die Kiste hat auch ihren Preis: 4.999 Euro UVP für die Version mit 55 Zoll, 6.999 Euro für die 65 Zoll Version – UHD bleibt also noch ein teurer Spaß. Ich bin noch auf einem 5 Jahre alten TV von Quelle unterwegs und nur bei dem Gedanken an UHD weint mein Konto … aber sexy ist der F9090 schon irgendwie. Weiterlesen

Kommen Samsungs Smartphones in Zukunft mit ZigBee an Bord?

Inzwischen sind Smartphones kleine Powerpakete die auf einem ähnlichen Leistungsniveau arbeiten wie Laptops vor drei bis vier Jahren. Hinzu kommt, dass man das eigene Smartphone eigentlich immer dabei hat – es wird also Zeit, dass man dieses nun (noch) mehr in den Alltag integriert. “Connected Home” heißt hier das Stichwort, unter welchem zentrale Funktionen des Haushalts über das Smartphone angesteuert werden sollen.

LED_birnen_samsung

Samsung hatte dafür im Rahmen der IFA 2012 erste LED-Lampen mit ZigBee vorgestellt. ZigBee ist ein WLAN-Standard der von der ZigBee-Alliance bei der Samsung auch Mitglied ist entwickelt wurde um die Kommunikation mit schwer zugänglichen Geräten zu ermöglichen. Samsung könnte ZigBee als Standard in Zukunft bei eigenen Smartphones integrieren, um beispielsweise dann im “Connected Home” die Steuerung nochmals zu vereinfachen. Das Problem bisher: Das Ziel kennen viele, die verschiedenen Hersteller nutzen aber verschiedene Wege. Gegen ZigBee spricht beispielsweise, dass es sehr einfach zu knacken ist (und es wäre wohl wenig erfreulich, wenn der Nachbar das Wohnzimmerlicht steuert) und zudem umstritten ist, ob es das heimische WiFi-Netzwerk stört. Abwarten und Tee trinken, “Connected Home” und die Integration von Smartphones in den Alltag gehören auf jeden Fall zu den interessantesten Themen derzeit. Weiterlesen

Samsung setzt sich bei Website-Aufrufen von Smartphones an die Spitze

Apple hat bisher immer gerne angeführt, dass man zwar in Sachen verkaufter Geräte deutlich hinter der Armada von Android-Geräten zurückliegt, der mit den eigenen iOS-Geräten generierte aber deutlich höher sei als der von Samsung und Co.

StatCounter-mobile-device-manufacturers

StatCounter hat nun erstmals Zahlen veröffentlicht, die Samsung sogar leicht vor der Konkurrenz aus Cupertino sehen. Auf Platz drei folgt Nokia, dann lange nichts, dann “sonstige” und erst danach Sony, RIM und Co. Klar, bei Samsung spielen die vielen günstigen Geräte auch eine große Rolle, teilweise kann man damit in Schwellenländern stark punkten – bei Samsung sollen nur 42 Prozent der Smartphone-Verkäufe bei Preisen über 300 Dollar liegen, bei Apple dagegen alle. Glaubt man allerdings an eine Sättigung des Marktes bei High-End Smartphones, wird Apple sich hier in Zukunft bewegen müssen – ein günstiges iPhone ist ja bereits häufiger aufgetaucht, damit könnte sich die Statistik oben sehr schnell wieder ändern. Weiterlesen