Galaxy Buds 2: Zulassungsbehörde enthüllt Design

Dass Samsung in diesem Jahr nicht nur zwei neue Smartwatches vorstellen wird, sondern auch ein Paar neuer Bluetooth-Kopfhörer ist schon seit längerer Zeit bekannt.

Heute morgen wurden nun die ersten Details zum Design der Galaxy Buds 2 von der amerikanischen Zulassungsbehörde FCC bekannt gegeben.

Die Samsung Galaxy Buds 2 scheinen dem Namen nach die rechtmäßigen Nachfolger der im Jahr 2019 vorgestellten Galaxy Buds zu sein. Die Federal Communications Commission hat nun in einem eigentlich vertraulichen Dokument einige Bilder der neuen Wearables veröffentlicht. Vom Design scheinen sich die Galaxy Buds 2 nur kaum von den zuletzt vorgestellten Galaxy Buds Pro zu unterscheiden. Man hat eine rundliche Form und Silikonaufsätze, die in den Gehörgang eingeführt werden.

Auch die Ladeschale erinnert sehr stark an die Galaxy Buds Pro. Anstatt einer eher länglichen Schale wie bei den originalen Galaxy Buds, setzt Samsung weiterhin auf ein kompakteres, rechteckiges Design. Zudem berichtet der Twitter-Leaker Ice Universe, dass Samsung den Sound der neuen Kopfhörer verbessert hat und sie weiterhin in der Lage sind aktiv Umgebungsgeräusche zu unterdrücken (ANC).

Da Zertifizierungen bei Behörden wie der Federal Communications Commission häufig knapp einen Monat vor der offiziellen Präsentation erstellt werden, liegt es nahe, dass Samsung die Galaxy Buds 2 möglicherweise mit den neuen Foldables vorstellen könnte. Sollte das so sein, dann werden voraussichtlich fünf neue Produkte auf dem kommenden Galaxy Unpacked Event vorgestellt – das Galaxy Z Flip 3, Galaxy Z Fold 3, die Galaxy Buds 2 und die Galaxy Watch 4 sowie Galaxy Watch Active 4.

Via. FCC

Werbung