Samsung präsentiert nächste Woche einen verbesserten Exynos Octa – für das Galaxy Note 3?

Samsung hat sich bei dem auf der CES 2013 in Las Vegas präsentierten Exynos 5410 Octa nun wirklich nicht mit Ruhm bekleckert: Die Leistung ist zwar gut, der “Energiehunger” aber enorm, dazu kommt, dass man nur sehr starr zwischen den beiden Quad-Core Prozessoren wechseln kann.

ExynosEvolved

Tatsächlich hat das Gerät nur die Wahl zwischen allen Cortex-A15 Kernen oder allen Cortex-A7 Kernen, nicht aber zwischen einem oder drei Cortex-A7 Kernen bei niedrigem Leistungsbedarf. Dies und die Probleme mit der Herstellung haben letztendlich dafür gesorgt, dass Samsung nur in geschätzt 10-30 Prozent aller Galaxy S4 einen Exynos 5 Octa einsetzt, weitaus verbreiteter ist dagegen das Galaxy S4 I9505 mit Qualcomms Snapdragon 600 an Bord. Scheinbar hat man bei Samsung nun aber etwas neues in der Hinterhand: Für nächste Woche hat @SamsungExynos einen neuen Exynos Octa angekündigt – angesichts eines leistungsstarken Qualcomm Snapdragon 800 auch wohl nötig. So und nun einmal weitergesponnen: Die IFA steht vor der Tür, ich weiß von Neuerungen im Tablet-Bereich und auch das Samsung Galaxy Note 3 wird präsentiert. Gut möglich also, dass Samsung nun den Prozessor ankündigt und dann direkt in den kommenden Flaggschiffen verbaut – ich würde allerdings meine Hoffnungen nicht zu hoch hängen. Weiterlesen

Samsung Galaxy Note 3 SM-N900 in Benchmark aufgetaucht

Die IFA rückt näher und damit auch die Vorstellung des Samsung Galaxy Note 3. Erste schlechte Fakes von Skizzen sind schon zu finden (zu mies als dass sie einen Artikel wert wären), interessanter ist dagegen ein kleiner Wert bei dem Benchmark-Programm AnTuTu.

sm-n900-antutu

Der Wert entspricht etwa dem Galaxy S4 Advanced mit Snapdragon 800 an Bord und so wird der Quadcore SoC mit 2.3 GHz pro Kern für das kommende Note-Flaggschiff wohl immer wahrscheinlicher – andererseits sprechen die 1.9 GHz laut AnTuTu und die in einer vorherigen Benchmark aufgetauchten 1.6 GHz auch für einen denkbaren Exynos 5410 Octa als Prozessor. Mir persönlich wären ohnehin dünne Ränder und vielleicht ein insgesamt dünneres Gerät noch wichtiger – abwarten, die IFA kommt und bald wissen wir mehr.

Weiterlesen

Präsentiert Samsung das Galaxy S4 Advanced GT-I9506 auf der IFA auch für Deutschland?

Die IFA ist noch rund 6 Wochen entfernt (Spoiler: In Sachen Tablets geht es rund), Zeit, dass die Gerüchteküche wieder auf Touren kommt. Das neueste Gerücht für die IFA ist dabei der internationale Launch des Samsung Galaxy S4 Advance.

galaxy s4 lte-a lte-advanced 4

Dieses wurde bisher nur für Korea angekündigt, soll aber nach Informationen von rbmen zur IFA auch für andere Märkte folgen. Rbmen ist keine unbekannte Seite und lag in der Vergangenheit meistens richtig – angesichts von ähnlich sinnbefreiten Produktstarts wie dem Galaxy SII Plus kann man Samsung den Start des Galaxy S4 Advance weltweit durchaus zutrauen. Dieses kommt mit einem Snapdragon 800 Quadcore von Qualcomm mit 2.3 GHz pro Kern daher und ist derzeit mit das schnellste Smartphone auf dem Markt, außerdem unterstützt es LTE Cat4 (was es in Deutschland de facto nicht gibt) mit bis zu 150 Mbit/s im Downstream.

Weiterlesen

WhatsApp und Co auf Windows: Samsung SideSync auf vielen Samsung-Laptops installierbar [How To]

Samsung hat auf der Premiere 2013 unter anderem Samsung SideSync erneut gezeigt: Ein Programm, mit dem das Smartphone beziehungsweise dessen Nutzeroberfläche 1:1 auf den PC gespiegelt werden kann, eine gemeinsame Zwischenablage und viele andere Synchronisationsmöglichkeiten bestehen.

Sidesync4

Problem: Verfügbar ist das Programm derzeit nur für die neuesten ATIV-Geräte von Samsung, auf meiner 2012er Series 9 schaue ich eigentlich in die Röhre. Auf Twitter hat mich Devin nun aber auf eine Möglichkeit aufmerksam gemacht, die das Problem umgeht. Damit gibt es Samsungs SideSync für das ATIV 8, die Series 9 und viele andere Laptops von Samsung (alle konnte ich natürlich nicht ausprobieren). Der Hammer: Euer Smartphone-Screen wird 1:1 gespiegelt, ihr könnt also ohne Probleme WhatsApp und Co. auf dem Laptop nutzen. Unproduktiv bei der Arbeit in 3…2…1…

Weiterlesen

Samsung startet Massenproduktion von eigenen 13 MP Kamera-Modulen

Einige hatten sich gefragt, warum etwa das Samsung Galaxy S4 Active “nur” eine 8 Megapixel-Kamera bekommen hat, während das ursprüngliche Galaxy S4 mit 13 Megapixeln auf dem Sensor daher kommt.

Samsung Galaxy S4 weiß Kamera

Abgesehen von dem Umstand, dass der Unterschied relativ gering ist, da bei dem Galaxy S4 die maximale Auflösung im 16:9 Format bei 9,6 Megapixeln und damit nur knapp über der maximalen 16:9 Auflösung des Galaxy S4 Active liegt, ist der Unterschied durch den größten Kamera-Zulieferer bedingt. Samsung bezieht den IMX135-Sensor von Sony, diesen nutzen aber auch zahlreiche andere Hersteller und so ist das Angebot begrenzt. Die Nachfrage hätte Sony gegebenenfalls nicht stillen können und so war der 8 MP Sensor wohl die sicherere Wahl. In Zukunft wird Samsung LSI, die Halbleiter-Tochter von Samsung Electronics, selber Kamera-Sensoren herstellen. Die Serienproduktion von 13 MP Chips hat laut der koreanischen ET-News jüngst begonnen. Allerdings ist Sony inzwischen so weit 20 Megapixel auf einen kleinen Sensor zu quetschen und bei Nokia sind es gar 41 Megapixel. Klar, das Rauschen nimmt zu – die Physik kommt an ihre Grenzen, aber mit diversen Algorithmen und einer Kombination von verschiedenen Pixeln ist die Bildqualität besonders bei Nokia gerade beeindruckend. Samsung jedenfalls kann bis Ende des Jahres bis zu 80 Millionen Sensoren ausliefern, für Nachschub aus den eigenen Reihen wohl auch für das Galaxy Note 3 ist also gesorgt. Weiterlesen

Eine erste Review des Samsung ATIV Q [Video]

Eines der Highlights der Samsung Premiere 2013 war das ATIV Q: Ein Tablet-Slider mit Windows 8 und Android 4.2.2 gleichzeitig an Bord, dazu einem extrem hochauflösenden Display.

Samsung_ativ-q-2

Phonearena hat eine erste Review des Samsung ATVI Q veröffentlicht und die liest sich fast durchweg positiv. Das Display kommt mit einer Auflösung von 3200×1800 Pixeln daher – allerdings setzt Samsung die Auflösung unter Windows von Haus aus auf “nur” FullHD, da Windows 8.1 und die Fingerbedienung sonst so eine Sache sind. Natürlich kann man auf die qHD-Auflösung wechseln, für Filme und Co. sicherlich empfehlenswert (wenn man den Content denn hat). Das Display hat normal knapp über 300 nit, kann aber in der direkten Sonne auf einen speziellen Modus zurückgreifen, in welchem rund 350 nit möglich sind.
Weiterlesen