Samsungs Produktion von flexiblen Displays ist ineffizient

Die Entwicklung von flexiblen Displays schreitet voran: Erst vor einigen Wochen hat Samsung in Korea das Galaxy Round auf den Markt gebracht, das erste kommerzielle Smartphone mit flexiblem Display. Hinter den Kulissen ist es aber nicht so schön, wie es scheint.

Samsung Galaxy Round official 2 620x253 Samsungs Produktion von flexiblen Displays ist ineffizient

Die Produktion der nötigen Displays ist sehr ineffizient. Der Ertrag der Produktion liegt bei unter 50 Prozent, das heißt über die Hälfte der Produktion kann wegen Mängeln nicht verwendet werden. Und so ist auch damit zu rechnen sein, dass die Ausfallrate der funktionierenden Displays höher ist als von herkömmlicher AMOLED oder LCD Technik, was Kunden gar nicht erfreuen dürfte. Berichte darüber sind allerdings noch abzuwarten.  Weiterlesen

Kommt ein Samsung Smartphone mit um die Kanten gebogenem Display schon 2014?

Es klingt wie Zukunftsmusik: ein Smartphone, dessen Kanten ebenfalls ein Display beinhalten und dort weitere Informationen wie Benachrichtigungen anzeigen könnte. Mit Samsungs flexibler OLED Technik ist dies jedoch mittlerweile möglich und ein Patent zeigt Samsungs Interesse an diesem Konzept.

Samsung flexible sidescreen 1 620x390 Kommt ein Samsung Smartphone mit um die Kanten gebogenem Display schon 2014?

Anfang des Jahres hat Samsung zudem ein Konzeptgerät mit solch einer Technik gezeigt, was eine Behauptung Bloombergs unterstützt. Laut Bloomberg wird ein solches Smartphone schon 2014 auf den Markt kommen, wobei es keine genaueren Informationen über das Quartal oder Halbjahr gibt. Weiterlesen

Wall Street Journal: Samsung zeigt schon Prototypen erster faltbarer Smartphones

Die Marktreife faltbarer Smartphones liegt zwar noch in weiter Ferne, was Samsung allerdings nicht davon abhält, bereits erste Protoypen zu zeigen. Investoren hat man auf dem Analyst Day hinter verschlossenen Türen für Journalisten erste Geräte gezeigt, die sich bereits zu einem Gerät der halben Größe falten lassen.

youm 4 620x411 Wall Street Journal: Samsung zeigt schon Prototypen erster faltbarer Smartphones

Ein Youm Konzept von Anfang des Jahres

Außerdem hat Samsung – leider ohne Fotos zu erlauben – ein Gerät gezeigt, das länglich wie eine Brieftasche ist und zu einem Tablet gefaltet werden konnte. Es handelte sich zwar nur um erste Konzepte, dennoch ist es interessant, wie weit Samsung bei der Entwicklung der Technologie schon ist.  Weiterlesen

Samsungs Pläne für die Zukunft: Eigene ARM-Kerne, 4K-Displays in Smartphones schon 2015

Samsung hat eher im Geheimen in Südkorea einen Analyst Day veranstaltet, bei dem sich Investoren und Analysten über die Geschäftsstrategie und aktuelle Zahlen informieren konnten. Stefan von AndroidBeat hat sich die den Präsentationen zugehörigen Folien mal genauer angesehen und konnte einige interessante Informationen über Samsungs Pläne für die Zukunft finden.

Screen Shot 2013 11 06 at 10.39.13 AM Samsungs Pläne für die Zukunft: Eigene ARM Kerne, 4K Displays in Smartphones schon 2015

Am interessantesten ist wohl Samsungs Plan, zukünftig eigene Prozessorkerne zu entwickeln. Bisher hat Samsung zwar eigene Prozessoren auf ARM-Basis entwickelt, das Chipdesign der Kerne stammt jedoch direkt von ARM und ist lizenziert. In Zukunft will Samsung genau wie Qualcomm und Apple eigene Kerne entwickeln, die mit der ARM Architektur kompatibel sind. So hat Samsung eine größere Kontrolle über die Vorgänge im Prozessor und kann diesen weiter optimieren.  Weiterlesen

Samsung zeigt Konzepte für flexible OLED Displays

Samsungs flexible OLED Displays klingen für viele nach Zukunftsmusik, die mittlerweile aber bereits in einem ersten kommerziellen Smartphone erhältlich ist. Leider ist das Smartphone Galaxy Round selbst nicht flexibel, weshalb die Krümmung fest ist. Das hat zwar gegenüber einem normalen Display bereits einige Vorteile wie eine höhere Bruchfestigkeit und weniger Spiegelungen, von Konzepten wie faltbaren Smartphones sind wir jedoch noch ein Stück entfernt.

faltbares ebook samsung Samsung zeigt Konzepte für flexible OLED Displays

Samsung träumt trotzdem gerne und hat OLED.at einige Konzepte zukommen lassen, deren Umsetzung aber vorerst nicht zu erwarten ist. Die Technologie ist noch nicht reif, allerdings bieten die Konzepte einen Ausblick darauf, was noch kommen könnte.  Weiterlesen

DisplayMate: Gekrümmter Bildschirm des Galaxy Round ist kein Gimmick

Das Samsung Galaxy Round ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit einem gebogenem OLED Display, was Samsung als echte Innovation ansieht. Die meisten Reaktionen auf das Smartphone fielen bisher allerdings eher gelangweilt aus, da die Vorteile der neuen Technik nicht auf den ersten Blick erkennbar sind.

Samsung Galaxy Round official 1 620x413 DisplayMate: Gekrümmter Bildschirm des Galaxy Round ist kein Gimmick

Fakt ist, dass für flexible OLED Displays als Oberfläche ein Plastiksubstrat zum Einsatz kommt, das im Vergleich zu Glas sehr widerstandsfähig ist. Zudem hat DisplayMate herausgefunden, dass es noch einige weitere Vorteile gibt. Zum einen wird die Privatsphäre besser geschützt, da umstehende Personen schwerer die Inhalte auf dem Bildschirm erkennen können.  Weiterlesen