Apple will 380 Millionen US-Dollar mehr Schadensersatz

Die Geschichte Apple vs. Samsung setzt sich fort. Eigentlich soll Samsung “nur” eine Strafe von 600 Millionen US-Dollar zahlen, doch jetzt verlangt Apple weitee 380 Millionen. Samsung hingegen ist da völlig anderer Meinung und will lediglich 52 Millionen US-Dollar an Apple als Schadensersatz entrichten.

apple samsung geld Apple will 380 Millionen US Dollar mehr Schadensersatz

Samsung begründet dies damit, dass die eigenen Kunden die Geräte nicht auf Basis  der Funktionen gekauft haben, die von Apple inspiriert waren. Dazu gehört beispielsweise der „Bounce”- Effekt. Vielmehr ginge es um die abnehmbare Rückseite und Funkionen wie LTE. Weiterlesen

Gericht fordert Samsung zur Stellungnahme auf

Samsung hat während des großen Patentverfahrens in den USA von Apple vertrauliche Dokumente über Verträge zwischen Apple, Nokia, Ericsson, Sharp und Philips unerlaubt an Mitarbeiter weitergegeben und sich so im Wettbewerb unrechtmäßig einen Vorteil durch den Wissensvorsprung erarbeitet.

Samsung Logo dark Gericht fordert Samsung zur Stellungnahme auf

Das ist vor einiger Zeit ans Licht gekommen und so haben Apple und Nokia selbstverständlich eine Beschwerde beim Gericht abgegeben, zu der Samsung bis zum 9. Dezember Zeit hat, dazu Stellung zu nehmen und sich eine gute Verteidigung zu überlegen. Apple und Nokia sollen derweil über passende Sanktionen nachdenken und diese vorschlagen.  Weiterlesen

Samsung bietet EU fünfjährige Klagesperre über essentielle Patente an

Nachdem die EU Samsung bereits mit einer empfindlichen Strafe von 13 Milliarden Euro gedroht hat, wirkt Samsung langsam immer kooperationsbereiter. Erst Ende letzten Monats versprach Samsung, essentielle Patente auch an Apple zu lizenzieren.

Samsung Logo 4 620x412 Samsung bietet EU fünfjährige Klagesperre über essentielle Patente an

Nun geht Samsung sogar noch einen Schritt weiter und bietet der EU an, fünf Jahre lang keine Klagen mehr auf Basis der Verletzung essentieller Patente zu erheben, solange das andere Unternehmen sich dazu bereit erklärt, die Patente zu lizenzieren. Sollte Samsung es nicht schaffen, einen Preis mit dem Unternehmen auszumachen, erlaubt Samsung sogar einem Gericht die Entscheidung darüber, um potentielle Streitigkeiten zu vermeiden.  Weiterlesen

Einige alte Galaxy Geräte erhalten in den USA Importverbot

Einer der ersten Patentkriege von Samsung und Apple hat nun ein Ende gefunden, das eindeutig zu Ungunsten von Samsung ist. Die ITC hat kein Veto gegen das Importverbot einiger alter Galaxy Smartphones und Tablets eingelegt, sodass das Verbot nun in Kraft tritt.

 Einige alte Galaxy Geräte erhalten in den USA Importverbot

Eins der betroffenen Geräte: Das erste Samsung Galaxy Tab

Zwar handelt es sich nur um zwei bis drei Jahre alte Geräte, die sowieso nur noch wenig Interesse hervorrufen und nicht einmal erwähnenswert sind, doch hat diese Entscheidung durchaus Auswirkungen auf zukünftige Streitigkeit zwischen den beiden Giganten. Weiterlesen

Samsung will essentielle Patente an Apple lizenzieren

Samsung drohte vor kurzem eine Strafe in Höhe von bis zu 13 Milliarden Euro wegen wettbewerbswidrigen Verhaltens (wir berichteten). Diese Strafe will Samsung natürlich abwenden und hat der EU zugesichert, dieses Verhalten zu ändern.

apple samsung geld Samsung will essentielle Patente an Apple lizenzieren

Samsung will Apple also die Nutzung von essentiellen Patenten gegen eine entsprechende Gebühr gestatten – zumindest hat man das der EU versprochen. Die EU prüft dieses Versprechen nun durch entsprechende Tests auf dem Markt, auch mit anderen Wettbewerbern Samsungs und Apple.  Weiterlesen

LG Düsseldorf: Galaxy S und Galaxy S II sind dem iPhone und iPod nicht zu ähnlich

Apple vs Samsung ist in den USA gerade ein ziemlich interessantes juristisches Tauziehen, da Samsung versucht eine neue Entscheidung über den neu zu verhandelnden Teil der ursprünglichen Milliardenstrafe zu verzögern. In Deutschland musste dagegen Apple eine Schlappe vor dem LG Düsseldorf einstecken.

LG Düsseldorf 620x358 LG Düsseldorf: Galaxy S und Galaxy S II sind dem iPhone und iPod nicht zu ähnlich

Laut LG Düsseldorf hat Samsung Apples iPod und iPhone nicht zu sehr “nachgeahmt”. Eine durchaus interessante Entscheidung eigentlich: Vor zwei Jahren hatte Apple wegen dem Galaxy Tab 10.1 vor dem LG Düsseldorf eine einstweilige Verfügung beantragt. Damals gestützt auf ein inzwischen hinfälliges Designpatent und ersatzweise auf Verstöße gegen das UWG. Vor dem LG hatte man noch mit dem Designpatent Erfolg, vor dem OLG wurde die Sache deutlich interessanter: Im Ergebnis warf man das Designpatent über Bord, bestätigte aber die die einstweilige Verfügung, da Samsung das iPad mit dem Galaxy Tab 10.1 nach Auffassung des Gerichtes zu sehr nachgeahmt hatte. Die Konsequenz war damals, dass Samsung die Lautsprecher nach vorne legte und danach ein erneuter Antrag auf eine einstweilige Verfügung durch Apple scheiterte.  Weiterlesen