Apple vs. Samsung: Rückschlag für Apple, Teilerfolg für Samsung trotz Strafe

Samsung hat im Prozess gegen Apple einen Teilerfolg zu verzeichnen: Zwar muss der koreanische Konzern 930 Millionen US-Dollar Strafe an Apple zahlen, im Gegenzug hat Richterin Lucy Koh aber einen Antrag von Apple zurückgewiesen, der ein Verkaufsverbot für 23 ältere Smartphones und Tablets von Samsung forderte.

Apple vs Samsung AAS 620x339 Apple vs. Samsung: Rückschlag für Apple, Teilerfolg für Samsung trotz Strafe

Ein Verkaufsverbot wäre für Apple eine gute Grundlage für weitere Prozesse gewesen, weshalb Samsung nun beruhigt sein kann. Geschworene hatten zwar befunden, dass eine Patente von Apple durch Samsung verletzt wurden, allerdings konnte Apple nicht nachweisen, dass dadurch die Verkaufszahlen dramatisch gesunken sind. Außerdem ist Koh nicht der Meinung, dass sich die kopierte Technik großartig auf die Kunden ausgewirkt hat und für den Kauf nicht entscheidend war.

Für Samsung ist es dennoch wirklich nur ein Teilerfolg, denn noch für diesen Monat ist ein weiteres Verfahren um das Galaxy S III und weitere Top-Geräte angesetzt.

Quelle: ZDF Heute

Samsung USA stichelt mit TabPRO 10.1 und Note 3 gegen iPad und iPhone

Ich bin ein Fan von vergleichender Werbung. In Deutschland zeigt beispielsweise Microsoft mit dem Surface oder Amazon mit dem Kindle (jeweils im Vergleich mit dem iPad) wie aggressiveres Marketing möglich ist.

iPad vs TabPRO 101 716x368 Samsung USA stichelt mit TabPRO 10.1 und Note 3 gegen iPad und iPhone

In den USA hat die Nummer noch deutlich andere Ausmaße und Samsungs “The next big thing”-Kampagne hat dort schon sowohl Geräte als auch Fans von Apple auf die Schippe genommen. Samsung USA setzt diese Art der Werbung nun fort und lässt in zwei Clips das neue Galaxy TabPRO 10.1 gegen Apples iPad und das Galaxy Note 3 gegen das iPhone 5s antreten. Weiterlesen

Apple vs. Samsung: Wieder einmal keine außergerichtliche Einigung

Die Streithähne Apple und Samsung mussten sich aufgrund einer Anordnung der Richterin Koh zusammensetzen, um eine außergerichtliche Einigung auszuprobieren. Wie erwartet wurde daraus natürlich nichts, so berichtet zumindest ZDNet. Nun wird der Rechtsstreit wieder vor Gericht fortgesetzt.

Apple vs Samsung AAS 620x339 Apple vs. Samsung: Wieder einmal keine außergerichtliche Einigung

Es ist nicht das erste Mal, das selbst auf Anordnung eines Richters Gespräche zur Einigung gescheitert sind. Offiziell gibt es zu dem Gespräch jedoch keine Auskunft. Samsung bestätigt nicht einmal, dass das Gespräch überhaupt stattgefunden hat. Hätte es jedoch einen Erfolg gegeben, wäre eine Stellungnahme sicherlich schon längst bekannt.

Richterin Koh wird kein Urteil ohne die Geschworenen treffen, Prozess wird fortgesetzt

Samsung und Apple sind immer noch wegen des allerersten Verfahrens vor Gericht, das im August 2012 mit einer Strafe in Höhe von etwa einer Milliarde US-Dollar für Samsung endete. Später wurde ein 450 Millionen Dollar großer Teil des  Betrags durch die Richterin auf 290 Millionen US-Dollar gesenkt, nachdem festgestellt wurde, dass die Geschworenen Fehler gemacht haben.

Apple vs Samsung AAS 620x339 Richterin Koh wird kein Urteil ohne die Geschworenen treffen, Prozess wird fortgesetzt

Bisher hat Samsung Apple aber nicht einen Cent bezahlt, da noch nicht final über den Betrag entschieden wurde. Beide Parteien haben den Antrag gestellt, dass Koh ein sofortiges Urteil fällt und die Geschworenen dabei außen vor lässt. Samsung hat darum gebeten, weniger bezahlen zu müssen, während Apple mehr Geld haben will. Das übliche eben, mit den immer selben Begründungen.  Weiterlesen

Steve “The Woz” Wozniak: Apple sollte ein Android-Smartphone bauen, Samsung beeindruckt nicht

Steve Wozniak sollte jedem ein Begriff sein: Der Mitbegründer von Apple hat die Technik-Branche von heute teilweise mitgeprägt und auch wenn er schon länger nicht mehr aktiv mitmischt, äußert er sich auf seine sehr direkte Art immer wieder zu Android, iOS und Co.

Steve Wozniak Apple 716x475 Steve The Woz Wozniak: Apple sollte ein Android Smartphone bauen, Samsung beeindruckt nicht

Steve “The Woz” Wozniak – Bild von Campus Party Bogota auf Flickr (CC BY-SA 2.0)

In einem Interview mit WIRED hat The Woz nun eine interessante Aussage rausgehauen: Apple sollte ein Android-Smartphone bauen, Samsung könnte nicht mithalten. Weiterlesen

Keine Strafe für Samsung nach Weitergabe von vertraulichen Dokumenten

Samsung hat diesmal mächtig Glück gehabt. Vor einigen Monaten haben Samsungs Anwälte in einem Rechtsstreit Zugriff auf vertrauliche Dokumente erhalten, um diese zu prüfen und im Verfahren verwenden zu können. Insgeheim haben die Anwälte die Dokumente jedoch auch Samsung zugespielt, die so einen Wettbewerbsvorteil hatten. Es handelte sich bei den Dokumenten um Verträge zu Patentlizenzgebühren, woran Samsung großes Interesse hatte.

Apple vs Samsung AAS 620x339 Keine Strafe für Samsung nach Weitergabe von vertraulichen Dokumenten

Apple hat dies bemerkt und daraufhin Sanktionen für Samsung gefordert, was vom Gericht nun aber erstaunlicherweise abgelehnt wurde. So muss Samsung nun lediglich die Gerichtskosten tragen, die quasi ohne Probleme aus der Portokasse bezahlt werden können. Grund für die Ablehnung des Antrags war der Grundsatz “in dubio pro reo”. Samsung konnte das Fehlverhalten nicht nachgewiesen werden.

Quelle: FOSSPatents