SEF580A: Neuer Aufsteckblitz von Samsung für NX-Systeme

Samsung bietet inzwischen ein beachtliches Zubehör-Repertoire für das eigene NX-System und baut dieses immer weiter aus. Nun gibt es auch einen neuen Aufsteckblitz aus dem Hause Samsung:

ED-SEF580A_Samsung_NX

Der SEF580A kommt mit einer für Systemkameras sehr hohen Leitzahl von 58 auf den Markt. In einem Bildkreis von Brennweiten zwischen 24mm und 105mm Kleinbild-Äquivalent soll das Bild vollständig ausgeleuchtet sein, für den Weitwinkelbereich ist eine Streuscheibe für 12mm integriert. Um das Bild auch natürlich zu erhellen, findet die Blitzbelichtungsmessung über A-TTL statt und kann manuell in neun Stufen bis auf 1/256 reduziert werden.  Zudem kann man einfach die Position des Blitzkopfes verändern: nach oben bis zu 90 Grad in vier Stufen, im Uhrzeigersinn bis zu 120 Grad in vier Stufen und entgegen den Uhrzeiger bis zu 180 Grad in fünf Stufen, damit kann bei Bedarf auch indirekt über etwa eine Wand belichtet werden. Weiterlesen

Bringt Samsung Tizen auch als Update für die Galaxy Gear?

Samsung hat auf dem MWC mit den beiden Gear 2-Modellen die Nachfolger der Galaxy Gear präsentiert und setzt dabei auf Tizen statt wie bei der Galaxy Gear auf Android. Möglicherweise können aber auch Nutzer der Galaxy Gear bald mit Tizen unterwegs sein – wenn sie denn wollen.

Samsung_Galaxy_Gear_2_tizen

Laut TechRadar hat ein nicht näher genannter Samsung-Offizieller gegenüber der Seite bestätigt, dass man in Zukunft Tizen auch für die Galaxy Gear bringen wird. Das könnte insofern Sinn ergeben, als dass Samsung unter Tizen die Herausforderungen des Betriebssystems an die Hardware absenken und somit die Akku-Laufzeit durch den Wechsel auf ein anderes Betriebssystem erhöhen könnte. Auch für Samsung würde der Wechsel Sinn ergeben: Mit einem Update könnte man alle bisherigen Galaxy Gear zu einem Teil eines Tizen-Ökosystems werden lassen und das System somit interessanter werden lassen für App-Entwickler. Definitiv eines der interessanteren Gerüchte, mal schauen, ob es stimmt – und ob Nutzer der Galaxy Gear tatsächlich lieber Tizen statt Android nutzen möchten. Weiterlesen

Galaxy Note 3: Problem mit Zubehör von anderen Herstellern nur ein Bug

Nachdem erst Stimmen laut wurden, dass Samsung mit dem Android 4.4 Update Zubehör von Drittherstellern aussperren würde, hatte Samsung uns gegenüber später in einer Stellungnahme versichert, dass dies so nicht geplant sei und kein generelles Problem einer Aktualisierung auf Android 4.4.2 darstellt. Gegenüber ArsTechnica hat man sich des Problems nun auch angenommen.

Galaxy_Note3_SView_header

Hier erkennt Samsung, dass ein Bug vorliegt der in einigen Fällen zur Inkompatibilität –  etwa mit dem Flipcover des Herstellers Spigen – führt. Das sei so nicht beabsichtigt und ein Update, welches das Problem beheben soll, ist bereits in Arbeit. Viel Lärm um nichts also. Samsung dürfte von einer breiten Masse an verfügbarem Zubehör ohnehin profitieren, warum sollte man sich hier Probleme bei den eigenen Nutzern einhandeln? Weiterlesen

Samsung gibt offizielles Statement zu Problemen mit Drittzubehör

Zubehör ist bei Samsung ja leider so eine Sache, erinnert ihr euch noch an die mit dem Galaxy S4 vorgestellte Body Scale Waage oder das S Band? Generell ist es der Popularität nicht abträglich, wenn für ein Smartphone eine große Bandbreite an Zubehör zur Verfügung steht, teilweise natürlich auch von Drittherstellern.

Galaxy_Note3_SView_header

Gestern gab es dann eine erste Meldung, dass Samsung mit dem Update auf Android 4.4 erstmals Drittzubehör ohne entsprechende IC-Chips sperren würde. Samsung gibt dazu das folgende Statement: Weiterlesen

Samsung HW-H600 Soundstand im Hands-On auf der CES 2014

Für mich die interessanteste Entwicklung von Samsung im Bereich Audio war auf der CES der Samsung Soundstand. Samsung Shape ist auch eine feine Sache, mir aber zu teuer und die Wohnung eh zu klein – der Soundstand ist aber eine feine Idee für die heimische Glotze.

Samsung_Soundstand_Main

Wer wie ich nicht gerade Platz für ein 7.1 System im Wohnzimmer hat, dürfte zumindest vom Ansatz, eine komplette Audioanlage in einer 1,4 Zoll bzw. 3,5 Zentimeter flachen Unterlage unter dem TV Gerät unterzubringen, zumindest angetan sein. 80 Watt, Bluetooth und diverse andere Verbindungsmodi machen den Soundstand zur unsichtbaren, kleinen Heimkino-Anlage. Mal sehen, wo der Preis am Ende landet – auf der CES war ich von dem Flachmann jedenfalls angetan. Weiterlesen