Design TV im 21:9 Format: Curved und SUHD für das Wohnzimmer der besonders Reichen

Manch einer wird sich noch an den 21:9 Sculpture-Edition TV von der CES erinnern. Damals war das Gerät eher als eine Art Studie gedacht, mit ein klein wenig mehr Innovation bringt man aber jetzt ein ähnliches Modell auf den Markt.

045609_UE82S9W_005_L-Perspective_Silver

Dieser nun tatsächlich erhältliche TV hört auf den Namen „UE82S9W“ und wird 21.999 Euro kosten – ich hatte euch in der Überschrift schon gewarnt. Wie dem auch sei, das Display zählt von unten links nach oben rechts satte 82″ (das sind gut 2,10 Meter), ist curved und löst mit 5.120 x 2.160 Pixel auf. Im 21:9 Format entspricht das der neuerdings ordentlich Aufschwung erhaltenden UHD Auflösung. Der Vorteil am 21:9 Format: Aktuelle (auch ältere) Kinofilme haben jetzt nicht mehr den nervigen schwarzen Rand am oberen und unteren Ende des TVs. Eine Besonderheit hat der TV aber noch versteckt.

Weiterlesen

Galaxy Note 5 von innen: Das passiert, wenn der S-Pen mit dem falschen Ende eingeführt wird

Ob Samsung Schuld an dem S-Pen „Fehler“ beim Note 5 ist oder nicht könnte man ausdiskutieren. Im Endeffekt ist es aber egal, denn jedes nasse Brötchen weiß, dass man mit einem x-hundert Euro teuren Smartphone nicht spielen sollte. Aber das ist nicht das Thema. 9to5google hat das Gerät mal geöffnet und zeigt, was genau passiert wenn der S-Pen eingeführt wird.

S-Pen-Note5

Ein frisches High-End Smartphone aufschrauben – eine Wunschvorstellung die ich mir nicht leisten kann. Ich finde das Innenleben eines Smartphones super interessant und habe damals auch meine Geräte wie Nokia N95 mal kurzerhand selbst repariert. Über Erfolge möchte ich jetzt nicht reden, aber ich habe es trotzdem gemacht weil ich mich interessiert habe. Wahre Profis haben sich an das Galaxy Note 5 getraut – zu dem Hintergrund des vermeintlichen #Pengates. Schuld an dem verkanten des S-Pens ist, wie bereits erklärt, ein Haken.

Weiterlesen

Samsung Galaxy S6 edge+ Unboxing und dritter Eindruck

Nachdem DPD bei der Lieferung des Galaxy S6 edge+ Samples für mich ziemlich versagt hat, ist das neue Flaggschiff nun endlich auf meinem Schreibtisch gelandet. Zeit für ein Unboxing und den inzwischen dritten Eindruck des Flaggschiffs.

Galaxy_S6edge_Plus_Unboxing_1

Man könnte es kurz machen: Es ist ein großes Galaxy S6 edge. Allerdings heißt es ja so schön „Ehre wem Ehre gebührt“ und da wäre ein Satz zu wenig für das neue Flaggschiff. Weiterlesen

Galaxy O: Zwei Geräte sickern durch

Mit der nächsten Geräteserie will Samsung eine weitere Nische füllen – zumindest könnte man das vermuten. Die ersten Ableger Galaxy Grand On und Galaxy Mega On folgen diesem Gedanken dem Anschein nach aber nicht.

Ein älteres Galaxy Mega Modell - kein direkter Bezug zu den "On" Geräten

Ein älteres Galaxy Mega Modell – kein direkter Bezug zu den „On“ Geräten

Das Galaxy Grand On soll soll mit einem 5″ Display (720p), Exynos 3475 SoC (4 x 1,3 GHz), 1 GB RAM, 8 GB internen Speicher, einer 8 MP sowie 5 MP Kamera in den Maßen 142 x 71,9 x 8,5 mm bei einem Gewicht von 140 Gramm kommen. Dazu gibt es einen MicroSD-Slot und einen 2.600 mAh Akku. Offensichtlich nichts besonderes. Es würde mich wundern, wenn mir jemand aus dem Kopf die Unterschieden zu einem A5, E5 oder sonstigem aufzählen könnte.

Weiterlesen

Drei neue Wireless Audio 360 Speaker von Samsung zur IFA

Die IFA steht kurz bevor, ich werde nächsten Dienstag in die Hauptstadt aufbrechen und mir alles an Technik vor die Kamera schleifen, was ich interessant finde, Dustin ist dann ab Dienstag vor Ort und wir liefern euch alles Wissenswerte von der IFA.

Wireless-Audio-360-Speakers_IFA

Samsung hat nun im Vorfeld der IFA gleich drei neue Wireless Audio 360 Speaker vorgestellt, welche die beiden bisherigen Modelle R6 und R7 ergänzen und das Portfolio erweitern. Weiterlesen

Designfehler: Verdrehter S-Pen kann das Galaxy Note 5 schwer schädigen

Hach ja, die 2010er Jahre. Seit dem iPhone 6 bzw. 6 Plus kann man an jeder Ecke bei den kleinsten Schäden ein #-gate Skandal finden. Sei es nun der Urvater Bendgate, Beardgate oder sonst was. Der neuste Vorfall stammt aus dem Hause Samsung und bezieht sich auf einen verdrehten S-Pen – Spitzname #Pengate.

Note-5-Pengate

Sollte man sich nämlich dazu entscheiden den S-Pen mit dem falschen Ende zuerst in das Gerät zu stecken, könnte man ernsthafte Probleme bekommen. Um das zu verstehen, muss man die Anatomie des S-Pens kennen. An der Spitze befindet sich eine kleine Kerbe, auf der Innenseite des Gerätes (auf Höhe der Kerbe) befindet sich ein Haken. Durch das einführen des spitzen Endes wird die Kerbe kurz zur Seite geschoben. Sobald die Kerbe an der richtigen Stelle, fährt der Haken wieder aus und sichert so den S-Pen.

Weiterlesen