[UPDATE] Wechsel im Designteam von Samsung Mobile

Die Entwicklung von Samsung Electronics hat in den letzten Jahren einen enormen Sprung gemacht, besonders zu verdanken ist dies Samsung Mobile. Samsung Mobile ist inzwischen die “Cash cow” von Samsung Electronics und insbesondere durch den Erfolg der Galaxy-Reihe in den letzten Jahren stark gewachsen.

Samsung Logo Haupt

 

Update: Entgegen der Meldung der Nachrichtenagentur Reuters ist der früheres Head of Design Samsung Mobile Chang Dong-hoon eben nicht “zurückgetreten”. Stattdessen wurde er vielmehr befördert – statt für Samsung Mobile ist er nun für das komplette Design bei Samsung Electronics als Head of Design Strategy zuständig. Somit ist Chang nun mehr für die langfristige Designplanung – auch von Samsung Mobile – zuständig.

Vice President Lee Min-hyouk ist nun in den Posten des Head of Design bei Samsung Mobile nachgerückt. Lee Min-hyouk ist mit nur 38 Jahren 2010 in die oberste Managerriege bei Samsung aufgestiegen, nachdem unter seiner Leitung die Galaxy-Reihe überhaupt entstanden ist, weshalb er intern den Spitznamen “Midas” bekommen hatte. Das von ihm angefasste Galaxy-Projekt wurde finanziell gesehen zu Gold.

Quelle: REUTERS

Programmhinweis: OLED als Thema im Futuremag auf Arte

Samsung ist schon seit dem Galaxy S dafür bekannt, bei den Smartphones auf eine AMOLED-Technologie zu setzen. Die einen lieben diese Technik, die anderen hassen sie und ziehen lieber herkömmliche LCDs vor, alles eine Geschmackssache, die Entwicklung ist bei OLEDs allerdings noch deutlich jünger und für nicht wenige vielversprechender als die von LCDs.

Samsung OLED TV

Im FUTUREMAG auf ARTE greift man sich morgen ab 13.15 Uhr unter anderem die OLED-Technik und zeigt mögliche Entwicklungen und Konzepte.

Digitale Bildschirme sind aus dem heutigen Leben nicht mehr wegzudenken. Dank OLEDs, organischen Leuchtdioden, die sich in Dünnschichttechnik herstellen lassen, werden die Displays immer feiner, heller, bunter, kontrastreicher – und sogar biegsam! Die neue Technologie öffnet Tür und Tor für zahlreiche neue, erstaunliche Applikationen und Designformen.

Der Teil über die OLED-Technologie dauert rund neun Minuten, da OLEDs inzwischen auch bei TV-Geräten Einzug finden und die Technik vom Ansatz her einige Vorteile gegenüber den verschiedenen LCD-Technologien bietet, lohnt sich vielleicht für den einen oder anderen Leser das Einschalten. Nicht unbedingt bezogen auf Samsung, es gibt schließlich auch andere Hersteller von OLEDs, aber für ein Verständnis der Technologie sicher nicht schlecht.

Wie sah Samsungs TV-Werbung eigentlich früher aus?

Ziemlich genau so: Bei Samsung4Campus habe ich eben auf Facebook eine alte Laptop-Werbung von Samsung gesehen, ein absolutes Juwel ;-)

Samsung_old_ad

Der Samsung Notemaster stammt aus dem Jahr 1994 und kommt mit einem 486er von Intel aus, konnte also mehr als meine erste Kiste mit einem 286er an Bord. Eine 340MB oder 520MB große 2.5″ HDD war ebenso vorhanden wie 8MB RAM und ein TFT mit 640×480 Pixel. Günstig war der Notemaster auch, nur 4.990 Dollar wurden für das Wunder der Technik fällig.  Weiterlesen

Google könnte Samsungs Magazine UX verhindern (und was Lenovo und Motorola damit zu tun haben)

Gestern hat es in der mobilen Welt direkt zwei Mal geknallt. Zum einen hat Google  das 2011 für 12,5 Milliarden Dollar gekaufte Motorola Mobility für schlappe 2,91 Milliarden an das chinesische Unternehmen Lenovo verkauft (Trugschluss, war eigentlich deutlich günstiger!), behält aber die meisten Patente. Fast gleichzeitig gab es die Meldung, dass Google Samsung darauf drängt, auf die Magazine UX zu verzichten.

Samsung_Galaxy_Tab_Pro_84_Canyon

Die Nummer muss man erst mal sacken lassen: Ein chinesisches Unternehmen mit mehr oder weniger mittelbarem Einfluss der chinesischen Regierung kauft sich den Mobilfunk-Dinosaurier Motorola – ein uramerikanisches Unternehmen. Gleichzeitig bremst Google den größten Partner aus, Android für Tablets endlich ein bisschen ansprechender zu machen. Hier eins und eins zusammenzuzählen ist wichtig, denn diese beiden Entscheidungen könnten die Branche auf Jahre prägen. Weiterlesen

Samsung stellt neuen LPDDR4-Arbeitsspeicher vor: 4 GB für das nächste Flaggschiff?

Vor etwas über drei Jahren habe ich mit einem HTC Hero begonnen: 528 MHz und 288 MB DRAM (bzw 256 MB). In der Zwischenzeit hat sich viel getan, die Prozessoren liegen in Sachen Leistungsfähigkeit nur noch etwa drei bis vier Jahre hinter den heutigen Laptops und auch beim Arbeitsspeicher deutet sich der nächste große Schritt an.

SAmsung_LPDDR4_8Gb

Samsung hat nun als erster Hersteller einen 8 Gb LPDDR4 DRAM Chip vorgestellt, der in zukünftigen Smartphones zum Einsatz kommen soll. Mit acht Gigabit LPDDR4 pro die bietet der im 20nm-Verfahren hergestellte Chip die bisher höchste Speicherdichte in mobilem Arbeitsspeicher. Weiterlesen

Die fetten Jahre sind vorbei: Samsung senkt angeblich intern die Prognose für 2014

Das erste iPhone kam 2007 auf den Markt. Es revolutionierte die Branche und hat bis heute viel verändert. Die Dynamik der Entwicklung hat viele überrascht und bis heute ist die mobile Industrie einer der Innovationsmotoren überhaupt.

Samsung Logo Haupt

Internet und Smartphones gehören zusammen und Samsung hat mit der Galaxy-Reihe einen nicht gerade kleinen Anteil des Erfolgs dieser Entwicklung zu verdanken. Bisher reihte sich Rekordjahr an Rekordjahr und es gab nur eine Richtug: Nach oben. Langsam deutet sich allerdings ein schwierigerer Markt an. Bereits 2013 war eher auf eine Konsolidierung intern ausgerichtet. Für 2014 hat man nun angeblich interne Ziele gesenkt: Statt 360 Millionen Smartphones sollen 2014 “nur” noch 330 Millionen Geräte abgesetzt werden. Weiterlesen