WSJ: 40 Prozent weniger Galaxy S5 verkauft als geplant, JK Shin vor der Ablösung?

In Südkorea dürfte bei Samsung Chaos herrschen, zumindest wenn man diversen Gerüchten aus Samsungs Headquarter vertraut. Der neueste Bericht zeigt besonders, wie sehr man unter Druck steht.

Das Samsung-Schild vor der Unternehmenszentrale in Seoul

Das Samsung-Schild vor der Unternehmenszentrale in Seoul

Jonathan Cheng, Seoul-Korrespondent des WallStreet Journal, meldet, dass die tatsächlichen Verkäufe des Samsung Galaxy S5 40 Prozent hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind. 12 Millionen Galaxy S5 seien in den ersten drei Monaten verkauft worden, bei dem Galaxy S4 waren es in dem Zeitraum noch rund 16 Millionen Geräte. Gut, sofern man kein Geek ist, sind die Wechselargumente nicht gerade zahlreich, zudem ist Samsung für überhöhte Vorgaben in Sachen Wachstum bekannt. Weiterlesen

Samsung plant offenbar weitere Milliardeninvestition in Vietnam

Nachdem Samsung im März bereits ein Werk in Vietnam für über zwei Milliarden Dollar fertiggestellt hat, steht nun offenbar eine weitere Milliardeninvestition bevor.

Samsung Logo Haupt

Vor einigen Monaten hatte Samsung noch von einer Investition von rund einer Milliarde Dollar in ein Displaywerk in Vietnam bekannt gegeben. In der Provinzregierung Thai Nguyen hat Samsung nun allerdings offenbar einen Antrag für eine weitere Investition von rund drei Milliarden US-Dollar gestellt. Weiterlesen

Samsung bringt in den USA Induktionsherd mit LED-Flammen

Samsungs Chef Collection gibt es nun schon seit längerem. Als Ziel soll das Premium-Angebot auch für private Köche professionelles, hochwertiges Equipment bieten. Edel und schick und in den USA nun auch mit LED-Flammen.

Samsung_LED_Flame_ChefCollection_3

Ein bisschen Show gehört eben auch dazu und so setzt der neueste Herd mit Induktionskochplatte in den USA auf LEDs die blaue Flammen, ähnlich denen eines Gasherds, auf den Töpfen imitieren. Weiterlesen

5G-Internet: Samsung erreicht Geschwindigkeitsrekord von 1,2Gb/S bei 110 km/h

Während hier im Neuland das Angebot an 4G/LTE noch sehr dürftig ist, können Nutzer in nicht komplett technisch zurückgebliebene Ländern wie etwa Finnland eine 100Mbit 4G-Flatrate für 20 Euro im Monat buchen. Klar, dass in solchen Ländern eine Drosselkom kaum ein Thema ist und auch entlegene Bauernhöfe flottes Internet haben, nur schade, dass so etwas in Neuland nicht geht.

Samsungs-5G-technology

In den Laboren der Hersteller ist 4G schon Schnee von gestern, dort arbeitet man an dem nächsten Standard: 5G. Dieser soll deutlich höhere Geschwindigkeiten bei noch niedrigerer Latenz bieten und zudem auch bei hohen Geschwindigkeiten eine stabile Internetverbindung ermöglichen. Weiterlesen

Samsung bringt ab 2015 WiFi 802.11ad mit bis zu 575MB/s auf den Markt

Standards sind so eine Sache: Viele Hersteller entwickeln neue Technologien und am Ende wird dann darum gekämpft, welche sich auch am Markt durchsetzt. Um diese Ressourcenschlacht zu vermeiden einigen sich bestimmte Zusammenschlüsse auf Standards auf deren Basis dann auch entsprechende Endgeräte entwickelt werden.

Samsung Logo Haupt

Bereits 2012 haben sich diverse Hersteller auf den 802.11ad WiFi-Standard geeinigt. Statt bisher maximal mit 5 GHz funkt 802.11ad mit 60GHz über eine deutlich kürzere Distanz, kann dann allerdings auch höhere Geschwindigkeiten erreichen.  Weiterlesen

[UPDATE] Wechsel im Designteam von Samsung Mobile

Die Entwicklung von Samsung Electronics hat in den letzten Jahren einen enormen Sprung gemacht, besonders zu verdanken ist dies Samsung Mobile. Samsung Mobile ist inzwischen die “Cash cow” von Samsung Electronics und insbesondere durch den Erfolg der Galaxy-Reihe in den letzten Jahren stark gewachsen.

Samsung Logo Haupt

 

Update: Entgegen der Meldung der Nachrichtenagentur Reuters ist der früheres Head of Design Samsung Mobile Chang Dong-hoon eben nicht “zurückgetreten”. Stattdessen wurde er vielmehr befördert – statt für Samsung Mobile ist er nun für das komplette Design bei Samsung Electronics als Head of Design Strategy zuständig. Somit ist Chang nun mehr für die langfristige Designplanung – auch von Samsung Mobile – zuständig.

Vice President Lee Min-hyouk ist nun in den Posten des Head of Design bei Samsung Mobile nachgerückt. Lee Min-hyouk ist mit nur 38 Jahren 2010 in die oberste Managerriege bei Samsung aufgestiegen, nachdem unter seiner Leitung die Galaxy-Reihe überhaupt entstanden ist, weshalb er intern den Spitznamen “Midas” bekommen hatte. Das von ihm angefasste Galaxy-Projekt wurde finanziell gesehen zu Gold.

Quelle: REUTERS