[KW32] Der Termin für das UNPACKED, neue Bilder des Galaxy Alpha und keine Streitigkeiten zwischen Samsung und Apple mehr außerhalb der USA – was es diese Woche zu berichten gab

Endlich ist es offiziell, am 03.09 werden wir irgendwann zwischen 15:00 Uhr und 16:00 Uhr das Galaxy Note 4 zu Gesicht bekommen. Doch noch in diesem Monat wird wohl das Galaxy Alpha das Licht der Welt erblicken, das Datum dafür soll der 13.08 sein.

GalaxyNote2_testhintern

Heute mal etwas ganz kurioses zum Anfang: der Hintern-Test. Dieser hat zwar nichts mit vergangener Woche zu tun, lustig ist er aber trotzdem. Ich habe keine Ahnung was der Herr in dem Video da erzählt, aber die Bilder alleine reichen schon für den ersten Lachen am Sonntag aus. Aber womit fing diese Woche an? Mit neuen Bildern des Galaxy Alphas.

Galaxy Alpha

galaxy alpha

Mittlerweile ist wohl so ziemlich alles bekannt über das Gerät. Letzte Woche machten wir die technischen Daten publik, diese Woche leakten dann verschiedenste Quellen Bilder von allen Seiten und Winkeln, die Maße des Gehäuses sind mittlerweile auch aufgetaucht. So ist leider schon wieder ein eigentlich groß erwartetes Smartphone vorab komplett geleakt, die Spannung hin zum 13.08. geht also gegen 0. Sei es drum, das Ding sieht trotzdem ganz schick aus und Käufer wird es dafür sicherlich auch wieder geben. Kann man nur hoffen, dass das Note 4 nicht das gleiche Schicksal erleiden muss.

Galaxy Note 4

Apropos Note 4: Der Termin ist nun offiziell verkündet worden! Am 03.09. wird Samsung um 15:00 Uhr wieder mal eine riesen Show im Berliner Tempodrom veranstalten und im Laufe dieser Veranstaltung dann auch das erwünschte riesen Smartphone samt Gadgets vorstellen. Stimmen die Gerüchte, könnte das Note 4 dann sogar ab dem 15.09. schon erhältlich sein. Zumindest beim dem Punkt mit den Gadgets gibt es noch Unklarheiten. Gerüchten zufolge soll zusammen mit dem Note 4 auch die Gear Solo vorgestellt werden, erwartet wird für die Präsentation aber auch die Gear VR.

Note-4-Benchmark

Eine interessante Frage zum Note 4 ist aber wohl noch die Prozessorwahl. So gab es bereits Leaks von GFXBench, die ein SM-N910S und C jeweils mit einer Exynos oder Snapdragon CPU gezeigt haben. Dass es zwei Versionen geben wird ist aber an sich schon ziemlich wahrscheinlich, nicht zuletzt durch das Gerücht, dass Qualcomm seinen Snapdragon 805 unter dem normalen „Marktpreis“ an Samsung verkauft haben soll.

Zahlen und Fakten

Die Meldungen über verlorene Marktanteile reißen nicht ab. Diese Woche wurde bekannt, dass Samsung sowohl in China, als auch in Indien, nicht mehr die Nummer 1 ist, was den Marktanteil an Smartphones angeht. In China hat nun Xiaomi die Poleposition eingenommen und in Indien ist nun Micromax auf Platz 1. Eine gute Nachricht gibt es aber trotzdem: Samsung und Apple werden sich außerhalb der USA nicht mehr vor Gericht um Patente streiten. Diese eigens hervorgebrachte Einigung sollte zumindest die Kosten senken, schließlich sollte die Anzahl der Verfahren so auch minimiert werden.

Zahlen für den amerikanischen Markt gibt es nicht, einer Studie von Kantar nach scheint es aber gut zu laufen. So haben 63 Prozent der Kunden, die im ersten Quartal 2014 ein Smartphone in einem Shop kauften, ein Smartphone von Samsung als Empfehlung ausgesprochen bekommen. Lediglich 30 Prozent haben eine Empfehlung für ein iPhone bekommen, am Ende der Fahnenstange steht ZTE mit lediglich einem Prozent.

Schuld an den schmelzenden Gewinnen sind aber nicht nur verlorene Marktanteile, sondern wahrscheinlich auch laufende Kosten die man einfach unterschätzt hat. Berichten zu Folge möchte man sowohl beim Thema Reisen, als auch beim Thema Manager und Vertragspartner, Kosten sparen.

Die Meldung bezüglich der Zusammenarbeit von Samsung und einem Zulieferer, der Kinder illegaler Weise beschäftigt hatte, ist aber ziemlich fragwürdig. Der Vorfall an sich ist schon seit ein paar Wochen publik, nun gab man aber bekannt, welche Konsequenzen der Zulieferer dafür einstecken muss. So hatte man Anfangs noch die komplette Zusammenarbeit für einen bestimmten Zeitraum eingefroren, mittlerweile wird Samsung aber wieder von diesem Unternehmen beliefert, zumindest mit 3/4 der vorherigen Menge. Grund dafür ist, dass die Kinder nicht vom Unternehmen selber eingestellt wurden, sondern über eine Vermittlungsagentur in der Fabrik gelandet sind.

AMOLED-production-at-Samsung

Thema Fabrik: Samsung wird dieses Jahr insgesamt 1,29 Milliarden Euro in die Instandsetzung südkoreanischer Fabriken investieren. Grund dafür sind wohl die Vorwürfe bezüglich schweren Erkrankungen von Arbeitern in den Fabriken.

Und wo so viel Wandel im Gange ist, wäre ein neues Logo und Design nicht verkehrt. Ein Designer hat sich dementsprechend mal mit dem Redesign von Samsung und derer Produkte beschäftigt. Ist zwar alles Geschmackssache, aber ich finde es ganz nett.

Interessantes für die kommende Woche gibt es auch, so fern man denn ein Besucher der Gamescom ist. Vom 13.08 bis zum 17.08 ist Samsung selbst auf der Messe mit einem eigenen Stand vertreten und hat einige SSD 850 PRO im Gepäck. Am Stand selbst gibt es eine Carrera-Bahn und eine SSD für den schnellsten Fahrer, auf der Messe an sich sind aber noch zusätzlich drei „Grid Girls“ verteilt, wie ihr mit diesen Damen dann noch pro Tag eine SSD gewinnen könnt, lest ihr hier.

Empfehlung: Samsung Galaxy S5 Mini

Werbung