Samsungs SmartTVs spielen in Australien versehentlich Pepsi-Werbung

Wenn man der weltgrößte TV-Hersteller ist, bei SmartTVs mächtig ein Wörtchen mitzureden hat und und gerade einen absolut dämlichen Shitstorm dafür gefangen hat, dass die SmartTVs alles mithören, was im Wohnzimmer so läuft, will man eigentlich nicht weiter negative Presse. Die Meldung zu den mithörenden SmartTVs war absoluter Quark, aber am besten riskiert man erstmal keine negative Presse … sollte man meinen. Oder man ist Samsung und haut in Australien Pepsi-Werbung über die eigenen SmartTVs aus.

Samsung_SmartTV_Gaming_1

So wurde es von einem Nutzer in Australien auf Reddit berichtet. Mitten im Film lief eine Pepsi-Werbung ohne Ton. Erst hatte man eine App dahinter vermutet, Samsung hat den Fehler aber inzwischen eingestanden.  Weiterlesen

[UPDATE] Samsungs SmartTVs „hören“ nicht dauerhaft zu

Vor vier Tagen hat die Seite thedailybeast.com darüber berichtet, dass Samsung in den Nutzungsbedingungen zu aktuellen SmartTVs darauf hinweist, dass auch private Gespräche übermittelt werden können. Vorgestern hat der deutsche Journalist Martin Giesler die entsprechende Passage aus den Nutzungsbedingungen auf Tumblr reposted, was unter anderem von Markus Beckedahl auf Netzpolitik.org aufgegriffen wurde.

Samsung_SmartTV_EULA_1

In einem Artikel hatte ich darauf hingewiesen, dass die Überschrift von netzpolitik.org in meinen Augen ziemlich daneben ist und unnötig hetzt. Die gewählte Übersetzung der englischen EULA stimmte so nicht und zumindest die deutschen Nutzungsbedingungen zeigen, dass Samsung „nur“ daraufhinweisen wollte, dass eben auch private Daten erfasst werden können. Weiterlesen

Spracherkennung bei SmartTVs: Überraschung – kein selektives Hinhören möglich

Datenschutz ist eine Notwendigkeit, deren Tragweite noch immer nicht wirklich von der Allgemeinheit erfasst wird. Spätestens seit dem Volkszählungsurteil des BVerfG sollte klar sein, dass es keine belanglosen Daten gibt und angesichts der Erfassung von personenbezogenen Daten in jedem Lebensbereich und der Verknüpfungsmöglichkeit durch Behörden, die darauf Zugriff haben, muss man das Bewusstsein eigentlich noch mehr auf die Relevanz des Datenschutzes lenken.

Samsung_SmartTV_EULA_1

In Deutschland war man in den letzten Jahrzehnten einen sehr weiten Grundrechtsschutz gewöhnt, der unter Missachtung des G10-Gesetzes durch Rückfragen deutscher Behörden etwa an NSA und GCHQ derzeit offenbar dreist unterlaufen wird. Insofern finde ich etwa die Internetseite netzpolitik.org herausragend und absolut empfehlenswert bei solchen Themen. Heute meldet Markus Beckedahl mit Verweis auf Martin Giesler, dass Samsung in den Nutzungsbedingungen zu aktuellen SmartTVs davor „warnt“, dass man nichts Privates vor dem heimischen SmartTV erzählen soll – und hier bin ich mit netzpolitik nicht ganz d’accord.

Weiterlesen

Samsung Tizen TV im ausführlichen Hands-On

Bei SmartTVs bin ich immer wieder skeptisch, auf den ersten Blick sind einige Oberflächen inzwischen brauchbar, im Alltag nutze ich dann allerdings doch nur eine Video on demand-App und YouTube, „smarter“ muss mein TV im Alltag nicht sein. Samsung hat auf der CES die ersten SmartTVs mit Tizen als Betriebssystem vorgestellt.

SUHD_JS9500_Samsung_TIZEN

Tizen ist ein Open Source-OS, welches unter anderem von Samsung entwickelt wird. Unter anderem auf den neuen SUHD-SmartTVs findet sich eine von Samsung angepasste Version von Tizen wieder. Ein Octa Core-Prozessor sorgt bei der JS9500-Serie für ordentlich Power und Tizen … läuft. Die Oberfläche macht keinen schlechten Eindruck, ein Evolution Kit für ältere Modelle soll folgen.  Ob das jetzt der große Sprung bei SmartTV-Oberflächen ist, lasse ich mal dahingestellt. Weiterlesen

Nur noch kostenlose Apps auf Samsung SmartTVs erhältlich

Kostenpflichtige Apps erfreuen sich auf allen Plattformen nicht gerade großer Beliebtheit. Viele Entwickler setzen daher mittlerweile auf werbefinanzierte oder „Freemium“-Versionen, um mit ihren Apps Geld zu verdienen. Dies betrifft auch Apps für Samsung SmartTVs, weshalb sich Samsung nun dazu entschieden hat, kostenpflichtige Apps im eigenen Store nicht mehr anzubieten.

samsung smart tv logo

Nutzer des Dienstes wurden bereits per Email informiert, dass durch die Änderung defekte Apps zurückerstattet werden, einige ältere kostenpflichtige Apps werden jedoch auch weiterhin nutzbar sein. Streamingdienste sind von der Änderung natürlich nicht betroffen, da hier auch nicht direkt über Samsungs SmartTV Plattform abgerechnet wird. Weiterlesen

Gebogene Samsung Curved SmartTVs HU8590 und HU8090 ab sofort in Deutschland erhältlich

Wenn auf der diesjährigen CES in Las Vegas ein Trend ganz klar zu erkennen war, dann, dass TV-Geräte in Zukunft gebogen sein müssen.

Samsung_H8000-Serie8_2014

Samsung hat auf der CES gebogene Geräte in allen Variationen gezeigt, wobei LCD deutlich im Fokus stand – hier sind die Produktionskosten niedriger und die Geräte demnach für die Konsumenten attraktiver. Auch ein Thema war natürlich UHD und so gab es auch Modelle die sowohl gebogen als auch hochauflösend waren.  Weiterlesen