Samsung zeigt die Smart Touch Remote und das neue Wireless Keyboard

Zusätzlich zur Bekanntgabe der Preise und Erscheinungsdaten der neuen SmartTVs hat Samsung auch eine smarte Fernbedienung, die Smart Touch Remote, und eine neue kabellose Tastatur, einfach „Wireless Keyboard“ getauft, vor.

Während es an den Rändern der Fernbedienung fühlbare Knöpfe für die Lautstärke und den Programmwechsel geben wird, wird die Mitte als Feld für Gesten dienen. Mit diesen Gestern werden sich die Smart TVs, unter anderem im Smart Hub, steuern lassen.
Gut finde ich, dass Samsung in die Fernbedienung auch ein Mikrofon eingebaut hat, sodass die Sprachkontrollmöglichkeit der Smart TVs auch aus größerer Entfernung genutzt werden kann. Die Fernbedienung wird mit jedem Smart TV mitgeliefert werden. Wem das nicht genug ist, der kann sich auch noch für 99 US-Dollar, also umgerechnet etwa 75 €, das Wireless Keyboard zulegen, welches die eben genannten Funktionen rechts neben einer Tastatur bieten wird. Unklar ist aber noch, wann das Wireless Keyboard erscheinen wird.

Kompatibel sein sollen die Geräte aber nicht nur zu Smart TVs, sondern auch zum Samsung Galaxy Tab 2.

Quelle: Engadget

[Bilder + Video] Das weiße Galaxy Note 10.1

Das Samsung Galaxy Note 10.1 ist sicherlich ein interessantes Gerät. HTC war mit dem Flyer ein Pionier, Samsung hat das ganze dann verbessert in das Galaxy Note gebracht. Nun folgt die Integration in ein 10 Zoll Tablet, sehr schön. Das Tablet kommt auch in weiß. Der Samsung Mob!ler Dom hat uns ein paar schöne Bilder von der weißen Variante geschickt, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Danke für die Bilder! Weiterlesen

[Videos] Das Galaxy Tab 2 10.1 im Hands-On

Samsung hat  eine Neuauflage des Galaxy Tab 10.1 vorgestellt, das den Namen Galaxy Tab 2 10.1 trägt. Viel geändert hat sich an dem Gerät im Vergleich zur alten Version nicht. Das Design entspricht jetzt in etwa der N-Variante des Galaxy Tabs, wodurch wahrscheinlich Patentkriege mit Apple vermieden werden sollen. Außerdem läuft das Gerät mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich.

Ein Hands-On Video haben die Kollegen von Netbooknews.de und dem Tabletblog auch parat:

Weiterlesen

Samsung P3100 taucht erneut auf – ein Budget-Tablet zum MWC?

Über das Samsung P3100 und P5100 hatten wir bereits geschrieben, als beide bei der WiFi-Zertifizierung aufgeschlagen sind. Nun ist das P3100 nochmals aufgetaucht und enthüllt vielleicht ein paar Spezifikationen:

Der aufgetauchte UAProf (der UserAgent sagt der Website mehr oder weniger, wie sie dargestellt werden soll) lässt ein paar Schlüsse auf das Tablet zu: ein 1024×600 Pixel auflösendes Display und ein ARM11 CPU. Ist beides nicht High-End, die bekannten ARM SoCs von Samsung gehen gerade mal bis 800 MHz und das Display dürfte das des ersten Galaxy Tab sein – es deutet also darauf hin, dass wir hier bald ein günstiges Tablet präsentiert bekommen, eventuell um dem Kindle Fire Konkurrenz zu machen, dieses verfügt allerdings über einen Zweikerner…

Warten wir mal ab, was hier von Samsung kommt – ein Budget-Tablet fänd‘ ich super, allerdings sollte es nicht zu … billig sein! Weiterlesen

2 neue Samsung Tablets bekommen WiFi-Zertifizierung

Es ist nicht mehr lang hin bis zum MWC. Zeit also für mehr Leaks und Gerüchte! Zwei neue Geräte von Samsung haben jetzt die offizielle WiFi-Zertifizierung erhalten, sodass uns zwei neue Modellnummern bekannt sind.
GT-P3100 und GT-P5100 nennen sich die neuen Geräte. Sehr viel kann man daraus nicht deuten, allerdings wissen wir, dass Samsung Geräte, deren Modellnummer mit P beginnt, bisher immer Tablets waren.
Die Geräte haben beide sowohl ein Mobilfunkmodul, als auch eben ein WLAN-Modul.

Quelle: Ameblo.jp (via SmartDroid)

[Gerücht] Samsung bringt im Februar ein Tablet mit Retina-Display


(Bild: Android-Tablet von Android.com)

„Retina-Display“, das könnte fast schon Unwort des Jahres werden. Es heißt Retina-Display, da die Auflösung bei einer gewissen Entfernung höher ist, als sie das Auge wahrnehmen kann – Schärfer geht es quasi nicht.
Das Vorhandensein dieses Displays war für viele DAS Argument, ein iPhone zu kaufen. Im Android-Sektor wurde die Pixeldichte bisher nie geschlagen.

Warum das Display, das in einem zukünftigen Tablet vorhanden sein soll, Retina-Display heißen soll, kann ich nicht genau sagen. Angeblich soll das Gerät mit einer Auflösung von 2560 x 1600 und einer Displaygröße von 11,6 Zoll erscheinen. Das ergibt eine Pixeldichte von etwa 260 PPI, weit entfernt von der Pixeldichte des iPhone 4(S), die bei 326 PPI liegt.
Aber gut, dennoch ist es eine sehr sehr hohe Auflösung, die selbst die meisten Bildschirme für Computer nicht haben, was ich im übrigen für bedauerlich halte.
Das Format des Displays beträgt 16:10, was sich sehr gut für’s Filme ansehen eignet.

Weiterlesen