Apple fordert über 100 Millionen OLED Displays von Samsung an

Der US-Computerkonzern Apple hat offenbar mit dem koreanischen Elektronikriesen Samsung einen weiteren Vertrag zur Lieferung von zig Millionen OLED-Displays geschlossen. Die Panels sollen künftig vermutlich in der nächsten Generation des Apple iPhone verbaut werden. Durch die zusätzlichen Bestellungen will Apple wohl sicherstellen, dass man den gesamten Bedarf abdecken kann. 

Apple und Samsung haben ihr Lieferabkommen über OLED-Bildschirme erheblich ausgebaut: Die Display-Sparte des südkoreanischen Konzerns werde weitere 60 Millionen OLED-Panels für das “iPhone 8” liefern, berichtet der theinvestor, der Auftragswert liege bei umgerechnet gut 4,1 Milliarden Dollar. Bei dem offenbar auf mehrere Jahre angelegten Deal soll Samsung nun insgesamt 160 Millionen OLED-Displays für Apple fertigen, die Konzerne schlossen angeblich bereits im vergangenen Jahr ein umfassendes Lieferabkommen.

Weiterlesen

Samsungs Flaggschiffe und der Preisverlauf – im Vergleich mit Apple

Quasi von Anfang an hat Samsung im Vergleich zu Apple einen großen Nachteil: Die Wertstabilität. Teilweise weigern sich Smartphone-Fans ein Galaxy S zum Verkaufsstart zu kaufen weil man weiß, dass der Preis nach ein bis zwei Monaten schon merkbar gesunken ist. Ein Problem mit dem Apple nicht zu kämpfen hat. Eine Auswertung sorgt nun für klare Zahlen.

Perisverlauf-Apple_samsung

Erst mal zur Methode der Errechnung. Smava hat die Daten der Top 50 Händler bei Idealo zum Thema Samsung und Apple aufgegriffen und dann den durchschnittlichen Preis der Basismodelle genommen. Erfasst wurde das Galaxy S4, S5, S6, S6 Edge, S6 Edge+, S7, S7 Edge sowie das iPhone 4, 4s, 5, 5s, 6, 6 Plus, 6s, 6s Plus.

Weiterlesen

Rückschlag in China: Samsung nicht mehr unter den Top 5 der Smartphone Verkäufer

Hier in Deutschland gehört Samsung nach wie vor zu einer der beliebtesten Marken überhaupt. Ein Großteil der Beliebtheit wird das Smartphone Portfolio ausgemacht haben. Leider funktioniert das nicht überall so einfach wie hier, denn in China ist man nun sogar aus der Top 5 Liste geflogen.

Samsung-Marktanteil-china

Ein Blick auf die ’neue‘ Top 5 zeigt aber auch deutlich den Grund. Bis auf den von Apple belegten dritten Platz gehören alle anderen eher zu den hier als ‚China Hersteller‘ verpönten Firmen. Namentlich wären das die Hersteller Xiaomi, Huawei, Vivo und Oppo – zumindest Huawei ist in unserem Bereich mittlerweile öfter vertreten. Offensichtlich geht es in China also deutlich mehr um ein bestimmtes Budget als um High-End.

Weiterlesen

Samsung verliert zum ersten mal Marktanteile bei Smartphones in Deutschland

Mit dem Ur-Galaxy S hat Samsung 2010 eine Erfolgswelle ohne Gleichen los getreten. Zwischendurch sind die Gewinne zwar gesunken, von roten Zahlen ist man aber noch weit entfernt. Bis vor kurzem hat man noch stetig Marktanteile gewonnen, einer Meldung nach gibt es jetzt aber den ersten Verlust.

Das Samsung Headquarter in Seoul

Das Samsung Headquarter in Seoul

Nachdem man im März diesen Jahres weit vor der Konkurrenz mit 45 Prozent Marktanteil den eigenen Höchststand erreichen konnte, hat man sechs Monate später zwei Prozentpunkte verloren. Trotzdem ist man mit den nun vorhandenen 43 Prozent weit vor den folgenden Konkurrenten Apple und Sony. Diese hängen in Deutschland mit Marktanteilen von 21 Prozent bzw. 8 Prozent weit hinter Smartphones von Samsung. Insgesamt soll es in Deutschland 46 Millionen Smarphone-Besitzer geben – effektiv soll also jeder 4. deutsche ein Smartphone von Samsung besitzen.

Weiterlesen

Samsung Display stellt 200 Mitarbeiter für Apple ein

Es sollte mittlerweile weiträumig bekannt sein, dass der Konzern „Samsung“ weitaus mehr auf den Kasten hat als nur Smartphones zu bauen. Neben der dafür zuständigen Mobile Sparte gibt es auch noch welche für Medizientechnik, Halbleiter, Displays und viele mehr.

samsung-flexibles-display

Und genau für letzteres ist Apple nämlich keine Konkurrenz, sondern ein sehr wichtiger Geschäftspartner. Damit dieser Geschäftspartner vollends zufrieden ist, kümmert sich ab jetzt ein Team aus etwa 200 Mitarbeitern exklusiv um Apple. Unter anderem soll Samsung nämlich für das Display in der bald verfügbaren Apple Watch zuständig sein. Aufgrund dieser erneuten „Annäherung“ könnte es auch gut möglich sein, dass zukünftige iPhones, iPads und andere Geräte mit Displays von Samsung ausgestattet werden.

Weiterlesen

Apple setzt für das nächste iPhone wieder auf Chips von Samsung

Immer und immer wieder versucht Apple, sich von Samsung zu befreien. Da Apple selbst wenig Erfahrung in Sachen Hardwarebau hat, ist Apple einer Samsungs größter Kunden im Halbleiterbereich. Neuen Medienberichten zufolge wird dies auch für das nächste iPhone so bleiben.

Apple vs Samsung

Ein Grund dafür ist, dass nur wenige Unternehmen mit Samsung mithalten können. Intel fertigt nur eigene Chips (schon dieses Jahr mit 10 nm), ebenso wie Qualcomm. Dann gibt es noch das relativ große taiwanesische Unternehmen TSMC, das jedoch nur im 20 nm Verfahren herstellen kann. Als beste Alternative bleibt also nur noch Samsung. Mittlerweile ist Samsung in der Lage, marktreife 14 nm Chips zu produzieren, was zu einer hohen Energieeffizienz und zu geringeren Kosten führt. Weiterlesen