[KW27] Hired Hackers, günstige Technik und ein Einblick in die Zukunft – was es diese Woche zu berichten gab

Auch diese Woche gab es mal wieder das ein oder andere zu berichten. Am meisten Aufruhr machte aber wohl das vermeintliche Angebot der Telekom welches allem Anschein nach das Galaxy S4 Mini für 99 Euro anbot. Informativer und deutlich klarer ist dagegen wohl der „People-Inspired Security Report“, einen Blick ist dieser allemal wert.

AllAboutSamsung-Official-Logo-Large

Na wer kennt das Logo noch? „Oktober 2011“ steht im Archiv, hat sich viel getan seit der Anfangszeit von AllAboutSamsung. Froh kann man sein, das aktuelle gefällt mir zumindest deutlich besser. Aber es geht ja eher um die letzte Woche hier, diese hat mit Updates für zwei Geräte begonnen. Das Galaxy Note 3 hat nun die neuen Features wie etwa den Kids-Mode und den Download Booster, das Galaxy S4 Active hat sogar eine neue Android Version bekommen und läuft jetzt mit 4.4.2 KitKat.

Galaxy S5

Das Mini wurde vorgestellt! Mal wieder etwas größer als der Vorgänger, im Vergleich zum großen S5 aber halt offensichtlich die Mini Variante. Vom Namen her ist das ja eigentlich ein komischer Trend. Im inneren arbeitet nämlich Technik, die Leistungstechnisch ziemlich nah am S3 liegt. Würde man hier die Namen nach dem Vorbild von Sony wählen, würde das S5 Mini wohl eher S3 Compact heißen, zumindest innerlich. Dazu gab es diese Woche aber noch Gerüchte um eine weitere Variante vom Galaxy S5, und zwar eine mit Tizen. Das Gerät wurde in ein Testcenter nach Indien geschickt, ob es ein finaler Test ist, oder nur Erfahrungen gesammelt werden, ist unklar. Ein Flaggschiff mit Tizen würde zeitlich aber ganz gut zu der Namensänderung des Samsung App Stores passen. Und dann gibt es noch das S5 LTE-A: Dieses war Anfang der Woche in einem kleinen Test zu finden und musste sich im direkten Vergleich mit dem Galaxy S5 und LG G3 behaupten.

Galaxy F

Endlich gab es mal wieder einen halbwegs glaubwürdigen Leak zum Galaxy F. GSMArena hat mal wieder ein Foto vom vermeintlich echten Gerät in die Finger bekommen. Leider ist nur die obere rechte Ecke zu sehen, allerdings erkennt man hier schon klar einen neu designten Rahmen im Apple Look. Ob das Bild echt ist oder nicht kann man nicht sagen, wir rechnen hier aber mit einem Foto von dem echten Galaxy „F“. Auch Evleaks hat mal wieder ein Bild des Gerätes abgegeben, bis auf die etwas rundere Form erkennt man aber keinen Unterschied zum Galaxy S5. Optisch widersprechen sich die Leaks.

Samsung Gear

Laut Google ist die Gear Live ab Dienstag erhältlich, noch vor dem Release bekommt die Uhr aber ein kleines Update. So soll es einen Fehler gegeben haben, der die Farbe des Displays invertierte wenn dieses gedimmt wird. Installiert wird das Update via Bluetooth vom gekoppelten Smartphone aus. Der letzte der das Update erwartet hat, ist aber bestimmt Steve Wozniak – Apple Mitgründer und kein Fan von aktuellen Smartwatches. „Galaxy Gear ist nutzlos“ sagte der enttäuschte Wozniak der seine Samsung Smartwatch schon einen halben Tag nach dem Kauf wieder zurückgab.

Angebote der Woche

Nein, wir sind nicht zu einem Supermarkt mutiert. Die Telekom hat am Montag das Galaxy S4 Mini im Angebot (unsicher ob richtiger Wortlaut, genaueres bei Lars‘ Kommentar) gehabt. Für fast schon spöttische 99 Euro war das S4 Mini in schwarz und weiß zu haben, anscheinend aber nur in begrenzter Stückzahl. Rechtlich aber alles ok, sagt unser Jura Student Lars. Er hat mal ein wenig juristisches Fachgesimpel als Reaktion auf die Stellungsnahme der Telekom hinterlassen. Unkompliziert ist anders, genug Hintergrundwissen ist aber nie schlecht und im Grunde gehört dieser juristische Background ja zu AAS und dessen „Gründungsgeschichte“. Ansonsten gab es noch ein Angebot, durch das man beim Kauf eines deutschen Galaxy S5 (erkennbar an der EAN) ein Galaxy Tab 3 7.0 Lite kostenlos dazu bekommt. Außerdem läuft im Moment noch ein Gewinnspiel über Facebook bei dem man die Chance auf eines von 50 Galaxy Tab S (20 x Tab S 8.4, 30 x Tab S 10.5) hat.

Zahlen und Fakten

Zu erst das schlechte. 59 Zulieferer sind bei Samsungs jährlichen Sicherheitstest durchgefallen. Die häufigsten Probleme waren fehlende Notfallpläne und/oder –ausgänge. Alle betroffenen Zulieferer werden deswegen jetzt genauer unter die Lupe genommen. Die zweite schlechte Nachricht ist wohl, dass auch Samsung nun auch endgültig aus dem Plasma-TV Geschäft aussteigt und die Produktion einstampft. Ehrlich gesagt kenne ich aber niemanden, der noch immer einen TV mit Plasma Panel besitzt. Als nächstes gab es dann eine ziemlich vage Behauptung von einem Samsung Manager. Sinnlich zusammengefasst klingt es nach „Als die Menschen noch auf Marken fokussiert waren, kauften sie Apple. Mit Know-How kaufen sie Samsung“. Persönlich schließe ich mich da auch der Meinung von Chris an. Er denkt, dass noch immer viele nach der Marke gehen. Ein gutes Beispiel ist da wohl der Vergleich zwischen den Verkaufszahlen vom Galaxy S4 Mini und dem Motorola Moto G, mehr muss man wohl nicht sagen.

Eine kurze Erinnerung für alle Nutzer des Samsung Video HUB: am ersten August ist Schicht im Schacht. Zumindest wird es so für die amerikanische Version gesagt, in Deutschland sollte aber das selbe auch bald passieren. Bereits gekaufte Filme, die man nicht einfach so verlieren möchte, kann man auf den Dienst M-GO übertragen. Allerdings scheint es da noch nicht genug Informationen zu geben. In den Kommentaren macht sich ein wenig Hilflosigkeit breit, Grund dafür ist wohl unter anderem, dass die M-GO App noch nicht mal in Deutschland erhältlich ist. Wer auch noch unbedingt seine Filme sichern möchte, sollte die Kommentare dort unbedingt im Auge behalten. Michael hängt aktuell an der Sache und hat bereits den Support kontaktiert, weitere Infos wird er dann dort preisgeben (danke dafür).

Für mich eines des spannendsten Themen dieser Woche ist wohl der von Samsung initiierte „People-Inspired Security Report“. Interessante Zahlen zur Verschmelzung zwischen Arbeitszeit und Freizeit sind dort zu finden, BYOD scheint übrigens sehr erwünscht zu sein. Auch interessant ist übrigens die Zusammenarbeit von Samsung und Trek. Aktuell trainiert das Firmeneigene Fahrradteam von Trek mit Gadgets wie etwa der Galaxy Gear. In Zukunft soll das Angebot auch an nicht-Profis angepasst werden. Schön anzusehen ist wohl auch der Blick in die Zukunft von Samsung.

Viele Bildschirme und eine Menge an Informationen, im Endeffekt soll der komplette Ablauf am Flughafen vereinfacht werden. Nebenbei sieht das komplette Konzept sehr schick und, logischerweise, futuristisch aus.

Neue Geräte

Neben dem S5 Mini gab es vier weitere Galaxy Modelle. Allerdings gehören diese alle eher zu der mittleren oder unteren Klasse. Jeweils das Ace, Fame, Star und Core haben einen Nachfolger bekommen. Und auch für das Tablet Portfolio von Samsung scheint schon Nachschub auf dem Weg zu sein. Die skandinavische Seite von Samsung hatte versehentlich die SM-T36x Tablets in der Geräteliste. Zwischen dem Tab 4 8.0 und Tab 4 10.1 waren diese zu finden, vermutlich handelt es sich hierbei also um ein Tablet mit 9 Zoll in der WiFi (SM-T360) bzw. LTE (SM-T365) Version. Aber auch Fans von großen Bildschirmen haben diese Woche was zu sehen bekommen: den 110 Zoll großen S9 Smart-TV von Samsung. An sich nichts neues, ab morgen aber bei ausgewählten Fachhändlern dann (endlich) auch in Deutschland erhältlich. Und das für schlappe 150.000 Euro. Ich denke, dass ich dann bei der nächsten „gratis Tablet beim Kauf des S9“ dann auch mal zuschlage. Als Schüler kann man sich ja sowas erlauben und ansonsten ist der Preis ja zu hoch für den Handgefertigten TV. Für SSD Fans gibt es auch was neues: Die SSD 850 Pro. Lars hat euch diese in einem ausführlichen Artikel vorgestellt, die Funktionsweise von Solid State Drives erläutert und noch erklärt was denn der Unterschied zwischen den verschiedenen Speicherchips ist und wie diese funktionieren.

AllAboutSamsung

Keine großen Änderungen sondern eher ein paar Optimierungen. Auf der Hauptseite prangert nun gegebenenfalls ein kleiner Banner, der auf die tagesaktuellste „Breaking News“ verweist. Das hat den Grund, dass unter Umständen eine wichtige News schon nach ein paar Stunden wieder von der Hauptseite verschwunden ist, weil es einfach zu viele neue News gab. Das sieht dann so aus:

Breaing-News-Banner1

Chris hat auch mal wieder ein wenig an der App gebastelt. Texte, die mit einem Link versehen sind, werden beim Benutzen des dunklen Designs in einem passenden Orange markiert (unbedingt ansehen, sieht absolut klasse aus). Der obere Banner ist übrigens auch in der App zu finden. Aktuell sind übrigens die Samsung Level Over, On und In auf dem Weg zu mir. Innerhalb der nächsten zwei Wochen werdet ihr also meinen ersten Testbericht zu lesen bekommen.

Empfehlung: Samsung Galaxy S5

Werbung